[EasyLinux-Suse] GPG verschlüsselter Passwortspeicher

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mo Sep 5 14:44:03 CEST 2016


Am Mittwoch, 31. August 2016, 20:23:21 CEST schrieb Horst:

Hallo,
> 
> > Nach der Neuinstallation von Opensuse Leap 42 habe ich, ohne dass ich
> > bewust etwas in dieser Richtung gemacht hätte, diese Fehlermeldung:
> > 
> > Fehler beim Versuch, den mit GPG verschlüsselten Passwortspeicher
> > kdewallet zu entschlüsseln. Verwenden Sie eine Chipkarte, überprüfen
> > Sie, ob sie richtig eingesteckt ist und versuchen es erneut.
> > Die GPG-Fehlermeldung lautet Falsche Passphrase
> > 
> > Darüber, was GPG ist habe ich mich inzwischen informiert. Wie gesagt,
> > etwas damit habe ich nicht gemacht. Nur die erste Meldung weg geklickt.
> > Nun kommt dieser Fehler aber im Abstand von 15 Sekunden immer wieder.
> > Was kann das auslösen und wie stelle ich das ruhig? So ist kein arbeiten
> > möglich.
> 
> das einfachste ist wie ich es generell nach einer Installation tue: Den
> Passwortspeicher kwallet ausschalten.
> Systemeinstellungen | Benutzerkontodetails | KDE-Passwortspeicher
> Und hier das Häkchen bei "KDE-Passwortspeicher-System aktivieren" entfernen.

Ich habe ein tumbleweed auf ne 13.1 drüberinstalliert.
Der damit verbundene Wechsel von Kmail auf Kmail5 und der erste Start von 
Kmail5 begann mit der Frage,ob ich für die 2 Konten nicht endlich auch Kwallet 
nutzen wollte.Habs bestätigt,funktioniert tadellos (erstmal).
Bei nur 2 Konten (imap,smtp) hab ich meist wie bei klappstulle Kwallet in der 
Regel außen vor gelassen.
Auf der mageia6-Kiste kann ich aktuell leider Mails mit Kmail nicht ver- und 
entschlüsseln,es kommt auch:falsche Paßphrase.
.gnupg ist von einer Susie. 

Gruß Heiko.


-- 
erstellt mit opensuse tumbleweed Kmail


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse