[EasyLinux-Suse] GPG verschlüsselter Passwortspeicher

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mi Sep 14 11:56:48 CEST 2016


Am Mittwoch, 14. September 2016, 10:44:48 CEST schrieb Jan-Uwe Kögel:


Hallo Jan-Uwe
> 
> > War bei mir schon 2013.
> > Kmail läuft also bei mir weitgehend stabil seit KDE 4.10.
> > Der Inhalt von .gnupg ist von einem zum anderen Rechner gewandert.
> > Erste Probleme erst jetzt wieder mit Wechsel auf Kmail5.
> 
> https://www.curius.de/blog/13-linux/41-kde-plasma-5-teil-i-kaefer-und-schuld
> zuweisungen
> https://www.curius.de/blog/13-linux/42-kde-plasma-5-teil-ii-kein-grund-zu-w
> echseln
> https://www.curius.de/blog/13-linux/45-kde-plasma-5-teil-iii-kein-name-kein
> e-identifikation
> 
> Das ist einen persönliche Analyse des Zustandes von KDE. Der habe ich aus
> meiner Sich nichts mehr hinzu zu fügen.

Sehr schön.
Die Dreiteilung war wohl doch ein Fehler.Genau deshalb ist es nicht aus einem 
Guß.Jede Distri stellt sich  Framework-Plasma-Applications anders zusammen.
Bei tumbleweed und mageia6 wird munter nach vorn aktualisiert.
Aber selbst tumbleweed bringt gwenview oder digikam noch in der Qt4-Variante.
Man glaubt es kaum,wieviele KDE-Updates in leap eingeflossen sind,eine stabile 
Distri und das war leider dringenst nötig.
Ich bin zwar der Meinung,daß es besser wird,aber gut ist es eher nicht.
Nur weil der Desktop nicht mehr alle 5 min abstürzt,ist noch lange nicht alles 
gut.
Kein Vergleich mit KDE 4.11 oder 4.14.
Ich warte aber wirklich bis Jahresende ab.
Dann sind die wichtigen Rechner dran.
Xfce ist ja fast überall schon mit drauf.

Gruß Heiko.


-- 
erstellt mit opensuse tumbleweed Kmail


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse