[EasyLinux-Suse] GPG verschlüsselter Passwortspeicher

Jan-Uwe Kögel klappstulle at directbox.com
Sa Sep 17 16:27:45 CEST 2016


On Wed, 14 Sep 2016 11:56:48 +0200
Heiko Ißleib <heiko.issleib at gmail.com> wrote:

Hallo Heiko

> Die Dreiteilung war wohl doch ein Fehler.

Die Idee der Modularisierung ist es sicher nicht. Die Art und Weise der Umsetzung ist es aus meiner Sicht auf jeden Fall. 
Die Distributionen habe doch nur zwei Möglichkeiten:
Entweder, sie hauen einfach das was aus dem Upstream kommt heraus. Das verärgert die Nutzer, weil alle Fehler und Instabilitäten direkt an sie weiter gereicht werden.
Oder sie versuchen in eigener Regie eine Stabilisierung zu erreichen. Das verärgert die Nutzer auch, denn dieser Prozess nimmt so viel Zeit in Anspruch, dass es praktisch unmöglich ist eine Version zeitnah und aktuell zu halten.
Beides ist für mich nicht mehr tragbar.


> Kein Vergleich mit KDE 4.11 oder 4.14.

KDE 4 mag beim Abbruch seiner Entwicklung, und damit am Ende seines Lebenszyklus, alles mögliche gewesen sein. Ausgereift und stabil war es auf keinen Fall! Das erlebe ich tag- täglich auf diesem Rechner. Es sind reine KDE-Probleme, die mir auf die Nerven gehen.

-- 
Jan-Uwe Kögel
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 455 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20160917/e59f1414/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse