[EasyLinux-Suse] Leap 42.1 Mediathek

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mi Apr 26 18:30:34 CEST 2017


Am Mittwoch, 26. April 2017, 16:34:34 schrieb Jan-Uwe Kögel:
> On Wed, 26 Apr 2017 13:53:42 +0200 (MEST)
> 
> Horst Schwarz <Horst-Schwarz at t-online.de> wrote:
> > Hallo,
> > ich habe zwar bei openSuse ein down-load für 42.2 gefunden
> > (https://software.opensuse.org/package/MediathekView).
> > Komme damit aber mit dieser Art Einrichtung nicht zurecht.
> > Gibt es eine andere Möglichkeit die Mediathek einzurichten?
> 
> Wenn Du mit den One-Click-Paketen nicht umgehen kannst, dann lass die
> Finger davon. Diese Methode der Installation ist der beste Weg sich
> seine Liste der Paketquellen kaputt zu machen.

http://picpaste.de/m-q0zk5sIP.png

Wie man sieht,soll einem hier noch ein 2. Repo aufgeschwatzt werden.
Die Markierung des 2. kann entfernt werden.Sonst wiord die Repoliste unnötig 
aufgebläht.
Außerdem weiß man nicht,ob die Pakete erfolgreich gebaut wurden.
Deshalb klicke ich eher nicht auf 1-klick,sondern direkt aufs Repo.

https://build.opensuse.org/package/show?project=home%3Aecsos&package=MediathekView

Und sehe mir das da erstmal rechts an.
Das Repo ist aber in Ordnung,nutze ich seit Jahren mit unterschiedlichen 
Distris und kann auch bei Distupgrade mit umgestellt werden.

> Lade Dir von
> 
> https://mediathekview.de/download/
> 
> den Tarball herunter und entpacke den in Dein Home-Dicectory. Wenn das
> richtige JRE vorhanden ist sollte das ohne weitere Installation laufen.

Bei mageia,daß keine Pakete anbietet,mache ich das so.
Unter windows ähnlich,wobei für win10 eine kostenlose Version von
Meine Mediatheken
als App verfügbar ist,die ich sogar vorziehe.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.2 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse