[EasyLinux-Suse] Vermutliche letztes Problem: Drucker kann nicht lokalisiert werden

Tamara Denner mailinglistenadresse at web.de
Fr Dez 8 17:18:05 CET 2017


Matthias Müller schrieb:


Hallo Matthias
> Hat der Drucker ein feste IP-Adresse oder per DHCP?

So lange ich denken kann ist dieser Drucker schon mit der Adresse 
192.168.178.10 zu erreichen.
Hat in all den Jahren mit Ubuntu einwandfrei funktioniert. Wirklich nie 
Probleme mit.


> Drucker sind ortsfest und sollen von allen Rechnern erreicht werden -> feste
> IP-Adresse! Dieser Adresse einen festen Namen zuweisen in der /etc/hosts. So
> ungefähr:
> | 192.168.2.6     kyocera.lokal kyocera
>
>
>> Nach einem Neustart des Laptops ist er immer noch da. Ich erreiche ihn
>> über seine Adresse im Netzwerk oder direkt aus dem Router.
>> Aber Druckaufträge werden abgelehnt: Der Drucker kann nicht lokalisiert
>> werden.
> Was sagt "lpstat -t"?

Wenn ich das richtig verstehe:

Kyocera_ECOSYS_P6026cdn akzeptiert anfragen
Drucker Kyocera_ECOSYS_P6026cdn ist im Leerlauf

müsste er eigentlich funktionieren.
Tut er allerdings nicht.
Gleiches gilt für den 2. (schwarz) Drucker im Laden. Ebenfalls ein 
Kyocera. Und für das Fax/Drucker/Scanner Gerät von Brother.
Immer das Gleiche: Kann nicht lokalisiert werden.
Wobei ich bei den beiden Kyoceras über den Browser, mit der jeweils 
zugehörigen Adresse, in den Drucker selbst ohne weiteres rein komme, 
z.B,. um den Tonerstand zu kontrollieren.


>> So lange, bis ich ihn wieder neu einrichte.
> Ich vermute, der ist nicht mehr online nach dem Reboot, weil dein Rechner die
> Verbindung zu macht.

Das schlimme ist jedes mal die umständliche Einrichtung durch Yast.

>> Ich muss das so sagen:
>> Eigentlich hatte ich große Erwartungen an openSuse. Bisher passt aber
>> einfach nichts wirklich zusammen.
> Zwei Laptops und zwei Desktops mit openSUSE 42.3 und null Problemo.

Einige Sachen, längst nicht alle, habe ich versucht hier zu schildern. 
Es gäbe noch viel mehr. Ich will ja wirklich keinen Firlefanz 
eingerichtet haben. Ganz besonders nicht mehr als ein Dutzend Programme, 
die ich nicht brauche und verwende.
Scannen und drucken brauch ich dagegen wirklich. Und das sollte, einmal 
eingerichtet, schon auf Dauer funktionieren.

-- 
Tamara Denner

---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse