[EasyLinux-Suse] [gelöst] Einloggen suseOpen 42,2

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mi Feb 8 18:19:38 CET 2017


Am Mittwoch, 8. Februar 2017, 09:39:58 CET schrieben Sie:
> Am Dienstag, 7. Februar 2017, 09:55:54 schrieb Horst Schwarz:
> Hallo Horst,
> 
> > vielen Dank für dein Mail!!
> > 
> > > >> Kann ich daraus die "tpm" löschen?
> > >> 
> > >> Nein!
> > >> Aber den Inhalt von /tmp
> > 
> > Das hat geholfen!!
> > 
> > > http://picpaste.de/festplatte-2ZstvNfN.png
> > > 
> > > Am besten immer im Blick haben.
> > > Bei mir war in tumbleweed neulich auch nur etwa 120 MB frei.
> > > Da hab ich gleich mal 10 alte Kernel deinstalliert...
> > > Offensichtlich ist da kein automatisches Löschen standardmäßig
> > > eingestellt.
> > > Früher hatte ich es mal so eingestellt,daß nur die letzten 2 behalten
> > > werden.
> > 
> > Ich habe deinen Link nach nicht gelesen.
> 
> Ne,ich habe ein Plasmoid-Miniprogramm Festplattenbelegung anzeigen
> installiert.Da wird ohne weitere Konfiguration angezeigt,wie voll / und
> /home grade sind.
> 
> > Steht darin, wie die Kernels gelöscht werden können?
> 
> Yast-Software installieren
> Dort Suche nach kernel-default,der sehr wahrscheinlich als Standardkernel
> installiert ist.
> Dort auf Reiter Versionen klicken.
> Dort sieht man dann die abgehakten installierten Kernel.
> Mit einem Klick auf den Haken kann man  Kernelversionen löschen,aus dem
> Haken wird dann ein rotes Kreuz.
> Bei  mir sind nur 2 installiert,Kernel 4.4.27-2.1 und der neueste
> 4.4.36-8.1. Kernel 4.4.36.5.1 ist hier nicht installiert.
> Es lohnt sich momentan also eigentlich nicht.
> 
> Anders in tumbleweed,wo eigentlich jede Woche ein neuer Kernel
> dazukommt,alte aber nicht gelöscht werden.
> Jeder Kernel nimmt in / etwa 300 MB Platz in Anspruch.
> Nach einigen Monaten sind das einige GB.
> 
> Prinzipiell kann man das konfigurieren.
> 
> https://de.opensuse.org/SDB:Mehrere_Kernelversionen_behalten

Ergänzung:
in etc/zypp/zyppconf ist

multiversion = provides:multiversion(kernel)

standardmäßig aktiv.Bei mir auf 2 Rechnern voreingestellt:

multiversion.kernels = latest,latest-1,running

2 Ersatzkernel sollten also stets bootbar sein,falls ein neuer Probleme macht.
Für den Fall,daß das funktioniert,sollten immer nur 3 Kernel installiert sein.
> 
> In tumbleweed lösche ich lieber manuell.

Hier habe ich das noch nicht überprüft.
 
Gruß Heiko.


-- 
erstellt mit Kmail openSuse leap 42.2


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse