[EasyLinux-Suse] [gelöst] Einloggen suseOpen 42,2

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
So Feb 12 01:50:31 CET 2017


Am Donnerstag, 9. Februar 2017, 19:00:50 schrieb Wilhelm Boltz:
Hallo Willi,
> 
> Am Mittwoch, 8. Februar 2017, 18:19:38 CET schrieb Heiko Ißleib:
> > Am Mittwoch, 8. Februar 2017, 09:39:58 CET schrieben Sie:
> > > Am Dienstag, 7. Februar 2017, 09:55:54 schrieb Horst Schwarz:
> > > [...]
> > > Prinzipiell kann man das konfigurieren.
> > > 
> > > https://de.opensuse.org/SDB:Mehrere_Kernelversionen_behalten
> > 
> > Ergänzung:
> > in etc/zypp/zyppconf ist
> > 
> > multiversion = provides:multiversion(kernel)
> > 
> > standardmäßig aktiv.Bei mir auf 2 Rechnern voreingestellt:
> > 
> > multiversion.kernels = latest,latest-1,running
> > 
> > 2 Ersatzkernel sollten also stets bootbar sein,falls ein neuer Probleme
> > macht. Für den Fall,daß das funktioniert,sollten immer nur 3 Kernel
> > installiert sein.
> > 
> > > In tumbleweed lösche ich lieber manuell.
> > 
> > Hier habe ich das noch nicht überprüft.
> 
> funktioniert hier in tumbleweed.

In leap42.2 funktioniert es,in tumbleweed wohl nicht.
Ist aber für mich besser,da einer vor kurzem mit Plasma5 Probleme bereitet hat 
( Nach einigen Minuten Bildschirm eingefroren.nur Plasma5,xfce ging normal) 
.Da ist man über jeden Kernel froh.
In mageia 6 Developer waren es mal 2 hintereinander,die zumindest in 
Virtualbox nicht bis zur grafischen Oberfläche durchgebootet haben.
Auf realer Hardware streikte nur einer der beiden.
Ist mittlerweile Geschichte,bin auf dem Teil zurück zu Mageia 5 mit KDE4.
Da 32bit-Rechner mußte die 13.2 als letzte 32Bit-Susie nach Supportende dran 
glauben.

https://wiki.mageia.org/de/Mageia_6_Entwicklungsplanung

Von mir aus können die noch Jahre brauchen,umso länger wird mageia 5 mit KDE4 
unterstützt.
Debian 9 wird wohl  eher seine Anwender erstmals mit plasma5 beglücken.;-)

Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.2 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse