[EasyLinux-Suse] smartctl --health gibt an, ob die Festplatte momentan in Ordnung ist

Jan-Uwe Kögel klappstulle at directbox.com
Fr Jan 13 17:11:05 CET 2017


On Fri, 13 Jan 2017 08:37:34 +0100
wmey <wmey at aon.at> wrote:

Natürlich kann man das so machen und Ergebnisse bekommen, die einen zum
Handeln zwingen. Aber selbst als freiwilliger Administrator auf meinen
beiden Rechnern würde ich heute Anfälle bekommen, wenn ich das mehr oder
weniger regelmäßig von Hand machen sollte.
Dafür gibt es in den Smartmontools den Daemon (disk an execution
monitor) smartd, der das einmal gestartet, automatische und im
Hintergrund erledigen muss.
Bei SUSE läuft der User dabei aber in ein offenes Messer, weil genau
das nicht passiert.

-- 
Jan-Uwe Kögel
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 488 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20170113/83a45667/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse