[EasyLinux-Suse] Reached target shutdaown

Heinrich Baumann hbaumann at arcor.de
So Jan 22 19:19:48 CET 2017


Hallo Bernhard,
du wirst einen Systemd Spezialisten brauchen. Aber bis der sich meldet
kannst du es mal im Terminal mit ctrl-alt-del probieren, dafür gibt es
ein eigenes target. Beide müssten eigentlich den service poweroff
verwenden, vielleicht macht es dieses. Du kannst auch noch
vorsichtshalber die Einstellungen zum Herunterfahren prüfen: wer darf?
und was soll passieren Halt,reboot oder poweroff? Ich hatte mal ein
SuSE 12.., welches halt sehr wörtlich nahm: Alles abgeschaltet außer
dem PC, obwohl in der sysconfig poweroff eingestellt war. Probiere mal 
https://www.liquidweb.com/kb/tutorial-an-introduction-to-managing-a-lin
ux-server-with-systemd/
Viel Erfolg!
Heinrich
>  
> Nach einem längeren Telefongespräch mit Jan-Uwe habe ich die WD-
> Festplatte aus dem Rechner geschmissen und auf einer neuen
> SSD Crucial CT512MX1 neu installiert. So weit ganz gut, die Susi
> läuft damit doch erheblich flotter.
> Alledings dauert das herunter fahren ewig und endet mit
>  
> Reached target shutdown
>  
> Dort bleibt es einfach stehen und steht auch nach Stunden und einem
> auf schwarz geschalteten Bildschirm noch. 
> Eigentlich sollte sich der Rechner doch ausschalten?
>  
> Bernhard Müller
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse