[EasyLinux-Suse] Samba

Jan-Uwe Kögel klappstulle at directbox.com
Di Jan 24 18:25:57 CET 2017


On Tue, 24 Jan 2017 13:38:26 +0100
Norbert Carle <norbert.carle at onlinehome.de> wrote:

> Ich werde also mein für das Frühjahr geplante Projekt, ein
> Raid-System aufzusetzen, aufgeben und weiterhin Backups fahren. Ist
> zwar auf die Dauer lästig, aber besser als plötzlich alle Daten weg.

Wie der ausführliche Namen "Redundant Array of Independent Disk" sagt
ist ein RAID in erster Linie dazu gut die Redundanz, als die
Ausfallsicherheit von Daten, zu erhöhen. Bei entsprechender
Konfiguration des RAID kann auch die Geschwindigkeit der
Bereitstellung verbessert werden.

Ein RAID ist aber _kein_ Backup. Im Gegenteil, es schreit sogar
förmlich danach, seine Daten zu gezielt und überlegt zu sichern. Was
passieren kann, wenn in einem RAID Fehler auftreten hat Andreas
geschildert.
Ein Backup muss immer gesondert organisiert und eingerichtet werden.
Backup sollte niemals lästig sein und es werden von jeder
Linuxdistibution zahlreiche mehr oder weniger sinnvolle Werkzeuge
mitgeliefert.

Ich zitieren eine Bekannten: Backup ist nur was für Feiglinge.

-- 
Jan-Uwe Kögel
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 488 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20170124/9adba6b5/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse