[EasyLinux-Suse] Installation von Linux Mint 18.1 “Serena” KDE

bbb-mueller-bbb at web.de bbb-mueller-bbb at web.de
So Jan 29 18:12:38 CET 2017


Hallo H.

Windows 7 -> T560 von Lenovo mit neuer SSD
openSUSE 42.2 -> Elitebook 2760P von HP mit neuer SSD
(läuft extrem hakelig)
Mint -> T500 von Lenovo mit neuer SSD

Nach dem Debakel mit der Festplatte (siehe mein Post vom 18.01. zu Kernel panic) auf der openSUSE 13.2 drauf war habe ich überall baugleiche SSD eingebaut.
 

Der Stand für Mint ist nun:
 
File Manager zeig mir an:
 
Linux Mint 18.1 KDE 64-bit
Loop Device 
Ohne Größen bzw. Kapazität

Applications -> System -> Partition Editor
Zeigt mir an:
 
/dev/sr0 (SATA CDROM HL-DT-ST DVDRAM GSA-U20N)
/dev/sda (SATA HARDDISK, 512 GiB)
 
Markiere ich die SATA HARDDISK friert alles ein.
Was solls?
Ende der Vorstellung!
Wieder 2 GiB LTE Traffic für umsonst verbrannt.

Bernhard Müller
 
 

Gesendet: Sonntag, 29. Januar 2017 um 16:21 Uhr
Von: "H. Rückold" <h.rueckold at t-online.de>
An: EasyLinux-Mailingliste <suse at easylinux.de>
Betreff: Re: [EasyLinux-Suse] Installation von Linux Mint 18.1 “Serena” KDE
Hallo Heiko,

> Mich interessiert ja erstmal,ob die SSD überhaupt auftaucht.
> Oder ob sie im BIOS auftaucht.

Vermutlich ja. Wie Bernhard schreibt hat er schon eine Baugleiche SSD
mit Windows 7 und opensuse aufgesetzt. Hat er sich an den
Gepflogenheiten gehalten und Windows zu erst installiert, Windows hat
hier leider die Nase vorne.

Gruß
Harry

_______________________________________________
Suse mailing list
Suse at easylinux.de
http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse