[EasyLinux-Suse] Quo vadis Suse?

Grünig Hans-Rudolf gruenig.hr at bluewin.ch
So Jul 23 21:35:21 CEST 2017


Am Fri, 21 Jul 2017 21:13:04 +0200 schrieb Sladko Ristic

> > Ein anderer Aspekt der Datensicherung ist, dass viele gewöhnlich USER
> > meinen eine Automatische Datensicherung sei das non pLus Ultra. Da
> > binn ich komplet anderer Meinung.
> > Aus der Vergangenheit habe ich viel über das Verlieren von Daten
> > gelernt, speziell mit Automechanismen beim Sichern.
> > Wer keine Server betreibt macht das besser von Hand.
> > Ich zum Beispiel mache ein tägliche Sicherung auf die die Interne
> > Festplatte und eine Wöchentlich auf zwei externe Festplatten. Und das
> > 1 zu 1, weder komprimiert noch verbergen. Ich will  bei einem Rechner
> > Absturz meine Daten so schnell und einfach wie möglich  1:1 wieder
> > zurück haben. (Laptop muss die Daten aber schon Schützen) das ist
> > aber ein anderes Thema. Dumm dann nur für den, der keine 1:1
> > Datensicherung zur Verfügen hat wenn der Rechner gestohlen wird oder
> > abraucht.) Alles schon erlebt.
>
>Deine Vorstellungen zur Sicherung von Daten sind, um es höflich zu
>sagen: laienhaft naiv. Wenn ich mir zu seit Jahrzehnten bewährten
>Programmsammlungen (wie Rsync) keinen theoretischen und praktischen
>Zugang erarbeite, dann brauche ich mich nicht zu wundern, wenn bei
>meinen Backups etwas schon von Grund auf schief läuft.
>Den von Dir beschriebenen Ablauf kann man sich vielleicht zu Hause
>erlauben. Bestimmt aber nicht, wenn ein Rechner 7/24 im Einsatz ist und
>in regelmäßigen, noch dazu recht kurzen Intervallen gesichert werden
>muss.

Lieber Sladko,
in deinem Fall hast Du absolut Recht.
In meiner Mail schrieb ich aber!
Wer keinen Server hat, macht das am besten von Hand.
Uebrigens macht das der Krusader im Hintergrund auch mit Rsync.
Und in meinem Fall wenn nur zwei bis fünf Daten zum Synchronisieren anstehen, 
ist das mit dem Krusader in maximal 5 Min erledigt.
Ich mag ein alter Gruppy sein und in Deinen Augen auch noch naiv und naiv kann 
man nur sein wenn man dumm ist, aber Erfahrungen haben mich zu dem gemacht was 
ich bin. Und ich stehe zu der Aussage, wer keine 1 zu 1 Backups auf mindestens 
einer Internen und externen Festplatte hat, handelt Fahrlässig. Und im Falle 
von automatischen Sinchronisationen erst Recht. Auch würde ich meine Daten nie 
auf einen externen Server schieben.

Nur ein paar Beispiele.

1. Mein Sohn war ein begeisterte NASH Benutzer. Dann kam ein starkes Gewitter 
mit Eiergrossen Hagelkörnern. Das abgehackte Laub von Sträuchern und Bäumen 
verstopfte die Kanalisation. Durch den nun entstanden Rückstau füllte sich der 
Keller mit einer stinkenden Brühe, wo das NASH ein stinkendes Bad nahm. 
Konsequenzen : NASH und Daten kaputt. Keine externe oder intern 
Backupfestplatte, worauf die ausgelagerten Daten gespeichert waren.
Selber Schuld.
Sein Kommentar: Da wäre ich wohl mit Deiner Methode billiger und sicherer 
gewesen.
Das gute daran: Er stieg danach von MS auf Linux um.

2. Ein befreundeter EDV Spezialist und seine Firma waren prächtig stolz eine 
eigene Serververfarm zu besitzen. Wo sie Kundendaten hosteten. Durch einen 
Hangrutsch füllte sich der Serverraum in Sekunden mit Schlamm und Geröll.
Konsequenz: Eigene und Kundendaten auf nimmer  wiedersehen verschwunden.
Ist heute ein armer Mann mit Schulden bis über die Ohren.
Und viele seiner Kunden am Arsch, weil kein 1 :1 Backup vorhanden.

3. Ein Firma mit etwas über 300 Mitarbeitern.
Auch diesmal ein heftiges Gewitter. Ein Blitz schlug direkt in die eigene 
Trafostaion. Alle Computer und der Server die zu dieser Zeit noch 
eingeschaltet waren, erlitten Totalschaden. Zum Glück lagen im Tresor und auf 
der Bank im Save, ein einmonate altes total Backup, und ein tägliches Backup 
des letzten Monates. Trotzdem brauchte die Firma 2 Wochen bis der Betrieb 
wieder normal funktioniert weil dabei auch viel elektronische 
Maschinensteuerung ersetzt werden mussten. Hier hätte durch ein Backup der 
Einstellung viel Zeit eingespart werden können. Stell  Dir mal die Katastrophe  
im Adminststrativen Bereich vor, wäre keine 1 zu 1 Backups vorhanden gewesen.

4. Ein Anwaltsbüro mit vertraulichen Kundendaten.
Szenario: Ein Gewitter mit Stromausfall während der Arbeitszeit
Automatisch Datensicherung auf NASH.
Keine unabhängige Stromversorgung.
Keine 1 : 1 Datensicherung  auf einer Festplatte.
Wir vermuten dass eine automatische Datensicherung  beim eintreten des 
Stromausfalles im Gange war. Mit keiner der bekannten Möglichkeiten  konnte 
das NASH dazu gebracht werden, sein gespeicherten Daten preiszugeben.
Eine Katastrophe für die Firm.

5. Zur Zeit von Suse-9.3
Plötzlich gingen einige Zeit nach der Installation von der Suse9.3 ungwöhnlich 
viele Western Digital und IBM-Festplatten kaputt. Dabei auch meine Festplatten 
inklusive der Backupfestplatte. Später hat man dann herausgefunden, dass das 
Programm von dem Sladko Mails an den Admistrator vermisst, dafür 
verantwortlich war. Wer erwartet denn schon von einem Plattenüberwachungs
Programm dass es gleich haufenweise Platten shredert? Darum wird Suse das wohl 
heute nicht so konfigurieren. Warum es aber nur IBM- und Westerndigital Platten 
schrederte wissen nur Plattenhersteller.
Dabei war trotz der Platten-Verlusten das Gute, dass nach dem 
Festplattenersatz, das System schnell wieder mit den externen Festlatten in 
den original Zustand versetz werden konnte. Schnell, billig und unkompliziert.
Dank dem 1 : 1 Backup

Das waren einige Ereignisse mit fatalen Folgen für die Firmen, die gemeint 
haben ein NASH oder Serverbackup sei das Heilmittel gegen Datenverlust, und 
dabei vergessen externe Einflüsse in ihr Kalkül miteinzubeziehen.

Automatismen sind eine schöne Sachte, aber ich persönlich scheiss darauf, wenn 
sie nicht mit gesundem Menschenverstand einhergehen.
Und zum wohle einer Firma und seiner Angestellten, muss zwingend ein 1 zu 1 
Backup vorhanden sein, und für mich persönlich müssen das eben zwei sein.
Für mich erst noch die billigste und einfachste Lösung, und verursacht keine 
grossen Kosten, keinen Stress und man kann ruhig Schlafen.
Wie sagt man so schön:  Durch Schaden wird man Klug.

Schönen Gruss

Grünig Hans-Rudolf

--- 
hrg



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse