[EasyLinux-Suse] Systemauslastung durch Akonadi

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Do Jun 8 22:45:16 CEST 2017


Am Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:16:20 CEST schrieb Jan-Uwe Kögel:
> On Wed, 07 Jun 2017 23:49:19 +0200
> 
> Wilhelm Boltz <boltz.willi.list at gmail.com> wrote:
> > Findest Du:
> > <https://download.opensuse.org/distribution/leap/42.3/iso/openSUSE-Leap-42
> > .3-NET-x86_64-Build0270-Media.iso> vom 07-Jun-2017 21:03 trifft allmählich
> > auf den mirrors ein:
> > <http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribution/leap/42.3/iso/openSUSE-Leap-> > 42.3-NET-x86_64-Build0270-Media.iso> vom 07-Jun-2017 21:03
> > <http://ftp.halifax.rwth-aachen.de/opensuse/distribution/leap/42.3/iso/
> > openSUSE-Leap-42.3-NET-x86_64-Build0270-Media.iso> vom 07-Jun-2017
> > 23:03
> 
> Und wenn Du Dich noch so sehr bemühst, auf zahlreichen Mirrors liegen
> veraltete ISO's. Auf einigen,
> 
> https://lists.opensuse.org/opensuse-factory/2017-06/msg00237.html
> 
> z.B. inzwischen (18:00 Uhr) gar nichts mehr.

Kann schon sein.Normalerweise wähle ich einfach Direkter Link.


http://picpaste.de/alfa-7ut2ANMS.png


Höchstens,wenn der Download schleicht,breche ich mal ab,suche manuell.

> Es kann nicht der Sinn sein, dass ich erst drölfzig Quellen abklappern
> und deren Inhalt vergleichen muss. So etwas habe in dieser ausgeprägten
> Form überhaupt zum ersten mal erlebt.

Das scheint jedenfalls brandaktuell zu sein.Build 0272 ist wohl eher noch 
neuer als 0270.
> 
> Wie schon gesagt, SUSE ist nicht meine Distribution, weil sie mein
> nicht mal besonders ausgefallenen Ansprüche an einigen, für mich aber
> entscheidenden, Stellen nicht erfüllt. Und mit jedem, wie gerade in
> diesem Fall erlebten, Vorkommnis wird die Wahrscheinlichkeit geringer,
> dass sie es jemals wieder wird.
> 
> Im übrigen ist Maik mit dieser ganzen Diskussion überhaupt nichts
> geholfen, denn sein Akonadi spinnt nach wie vor.

Genau,alles OT.
Mit dem Wechsel auf Kmail würde auch akonadi ausgetauscht.
Vielleicht läuft das ja ruhiger.
Hier läuft zwar kein Kmail 4.14.X.Alles aber trotzdem total unauffällig.
Auch die gestrigen 2800 Updates hat tumbleweed überlebt.
Ansonsten:Vielleicht einfach nur Glück,aber nirgendwo gibt es bei mir echte 
Probleme mit dem Touchpad und Kmail.
3 Rechner hier,3 in Berlin.
In den ganzen Jahren mußte ich akonadi 2mal zurücksetzen.
Was Maik natürlich nichts nützt.

Gruß Heiko.




-- 
erstellt mit opensuse tumbleweed Kmail


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse