[EasyLinux-Suse] Systemauslastung durch Akonadi

Wilhelm Boltz boltz.willi.list at gmail.com
Sa Jun 10 01:06:28 CEST 2017


Hallo Jan-Uwe,

Am Freitag, 9. Juni 2017, 20:36:44 CEST schrieb Jan-Uwe Kögel:
> On Fri, 09 Jun 2017 19:42:53 +0200
> 
> Wilhelm Boltz <boltz.willi.list at gmail.com> wrote:
> > Das ist schlicht und ergreifend falsch.  Abgesehen davon, dass der
> > von Dir zitierte Link kein Mirror ist, liegt die neue Version vom 8.
> > Juni inzwischen auf den mirrors.
> 
> Hier fehlte ganz einfach der zu kopierende Link
> 
> http://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribution/leap/42.3-Current/iso/
> 
> Auch jetzt noch leer.
> Und ich wiederhole mich nochmals:
> Auf zahlreichen Mirrors in der von SUSE selbst erstellten und
> verwalteten Liste, beginnend mit
> 
> http://mirror.23media.de/opensuse/distribution/leap/42.3-Current/iso/
> 
> Liegen im Verzeichnis "current" (also = aktuell oder zeitgemäß) nach wie
> vor die ISO's auf dem Stand 14.02.2017.

In der von openSUSE erstellten Liste 
<https://download.opensuse.org/distribution/leap/42.3-Current/iso/openSUSE-Leap-42.3-NET-x86_64-Build0272-Media.iso.mirrorlist>
führen alle Links zur aktuellen Version. Aber Du hattest recht, die Symlinks 
"42.3-current" auf den Spiegeln selbst zeigen nicht alle auf die aktuelle 
Version.

> Weitere in dieser Liste aufgeführten Spiegel führen komplett ins leere,
> wie
> 
> http://ftp.uni-siegen.de/opensuse/

Der ist nicht in der Liste zu 42.3.

> Das ist der Inhalt meiner kritischen Überlegungen.
> 
> > Macht man auch nicht. Man lädt mit aria2c und metalink herunter. Geht
> > vielleicht nicht in allen Distributionen?
> 
> Ich bin heute so selten in der Verlegenheit neu zu installieren.
> Eigentlich nur noch bei gravierenden Hardwaredefekten oder nach einer
> Neuanschaffung. Und bisher hat mir hier ein einziger Klick auf dem
> entsprechenden Mirror ausgereicht, um an ein passendes und
> gebrauchsfähiges Netinstall-ISO zu kommen. Ich habe dabei sogar die
> Auswahl zwischen einem Daily oder Weekly-Build.
> Das letzte so beschaffte und auf einen USB-Stick gebrannte
> 
> Debian GNU/Linux testing "Stretch" - Official Snapshot amd64 NETINST
>                            Binary-1 20160530-06:43
> 
> ist, wie zu sehen, inzwischen mehr als 1 Jahr alt und funktioniert heute
> immer noch ganz korrekt. Es erfordert nach dem Abschluss der
> Grundinstallation lediglich einen zusätzlich Schritt um den Kernel
> gezielt zu aktualisieren.

Ah, ist das schon oldstable? Wenn ich es richtig sehe, ist der aktuelle 
snapshot vom 5. Juni. Wenn man den aber nicht mit aria2 und metalink 
herunterladen kann ... Soweit ich weiß, wird für Debian etwas ähnliches, der 
Gebrauch von jigdo, empfohlen.
 
> > Das rechtfertigt nicht, Unwahrheiten zu verbreiten.
> 
> s.o.
> 
> > > Im übrigen ist Maik mit dieser ganzen Diskussion überhaupt nichts
> > > geholfen, denn sein Akonadi spinnt nach wie vor.
> > 
> > Klar. Aber er sollte auch nicht versuchen, eine Beta-Version zu
> > installieren, wenn er keine hinreichenden Kenntnisse hat.
> 
> Der Vorschlag 42.3 zu installieren kam nicht von mir.
> Uns so weit ich weiß ist Maik auch nicht an dem Problem
> mit dem Netinstall-ISO gescheitert.

Ja, wäre aber ein anderes Thema.

Gruß
Willi



-- 
         A: Yes.
> Q: Are you sure?
>> A: Because it reverses the logical flow of conversation.
>>> Q: Why is top posting frowned upon?
--
openSUSE Tumbleweed 20170605
GNU/Linux 4.11.3-1-default x86_64



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse