[EasyLinux-Suse] Netinstall oder DVD (war: Systemauslastung durch Akonadi)

Maik Messner mmmm.messner at mail.cologne
Mo Jun 19 15:14:04 CEST 2017


Am Donnerstag, den 15.06.2017, 21:19 +0200 schrieb Wilhelm Boltz:

Hallo alle Disputanten, sage ich auch was dazu

> Vergiss nicht, 42.3 ist eine Entwicklerversion. Da kommt sowas schon
> mal vor. 

Ich bin seit 19 Jahren bei Linux und arbeite seit dem Jahr 2004 im
Beruf täglich damit. Bis auf 2 kurze Versuche mit Ubuntu immer mit
SuSE, später openSUSE+KDE. Ich denke, das ich mich so weit auskenne um
die schlimmsten Ecken und Kanten zu wissen. 
Da ich mit dem Laptop arbeite geht, im Fall einer neuen Version, dem
Einsatz immer ein mindestens 1/4-jähriger Testabschnitt voraus. Mir war
also durchaus bewusst, was den Status dieser Empfehlung betraf.
Im übrigen hätte es sicher keinerlei Vorteile gebracht. Die neu damit
angebotenen Versionen von Kmail/Akonadi unterschieden sich nur
marginal, auf der zweiten Nachkommastelle, von dem was mir z.Z. zur
Verfügung steht. 
 
> Ist das bei Debian (vergleichbar wäre dann wohl sid?) anders?
> 
Ich erlebe jedenfalls seit mehr als 1 Woche einen aha-Effekt nach dem
anderen. Aber nicht bei KDE, nicht mit Akonadi, nicht mit Kmail und
nicht bei openSUSE. Ein mal über den Tellerrand schauen, und mit
durchaus fundierter Anleitung seine seit Jahren ausgefahrenen Gleise
verlassen, kann nie schaden.
Allerdings passiert hier nicht von kurz auf plötzlich. Das neu
aufgesetzte System muss sich erst bewähren. 

-- 
MfG
Maik Messner



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse