[EasyLinux-Suse] Drucken aus KMail

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Di Mär 14 16:00:57 CET 2017


Am Dienstag, 14. März 2017, 15:22:00 schrieb Willi Zelinka:
Hallo Willi,
> 
> Am Dienstag, 14. März 2017, 14:59:01 CET schrieb Heiko Ißleib:
> > Niemand wird gezwungen,Kmail5 zu benutzen.
> > 
> > http://picpaste.de/kmaildruck-nRxx6hTQ.png
> > 
> > Leap mit gutem alten Kmail 4.14.
> > 
> > Hier hat man noch die Wahl.
> 
> ja, das gibt es, KMail 4.14.10-5.4, was muss ich tun?
> 
> Kmail5 deinstallieren oder nicht?

Das würde automatisch passieren,wenn ich kmail 4.14 zum Installieren vormerken 
würde.
Akonadi vorher beendet hab ich da nicht,weil Kmail5 ja noch nicht gestartet 
worden war.

> Was mache ich mit meinen Mails?
> Vor langen Zeiten war das einfach, da genügte ein Link auf den
> Mailordner, der irgendwo war.

Keine Erfahrung.
Ich würde es trotz der fehlenden Druckfunktion nicht mehr ändern.
Selbst mit imap hat das vor längerer Zeit nicht funktioniert.
Zumindest die Mails,die seinerzeit mit Kmail5 neu beim Abgleich mit den 
Ordnern auf gmail.com angezeigt wurden,waren nach einem Wechsel zurück in 
Kmail4.x nicht zu sehen.
Also alles,was in der Woche,wo ich damals Kmail 5 benutzt habe, neu reinkam 
fehlte dann in Kmail 4.
Nurdie davor unddie nun neu ankommenden tauchten in Kmail auf.
Das ist schon ewig her (Kmail 5.0 oder 5.1).
Deshalb hab ich seitdem auf einen Wechsel zurück verzichtet,sofren Kmail5 
schon mal gestartet wurde.

Von lokaler Speicherung  will ich da gar nicht erst reden.

Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.2 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse