[EasyLinux-Suse] ksmserver-logout-greeter

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
So Mär 19 11:35:34 CET 2017


Am Freitag, 17. März 2017, 16:22:58 CET schrieb Jan-Uwe Kögel:

Hallo
> On Fri, 17 Mar 2017 00:03:39 +0100
> 
> Heiko Ißleib <heiko.issleib at gmail.com> wrote:
> > Das ist aber generell so.Jede Distri hat ja sein eigenes Metapaket.
> 
> Nur ist es bei SUSE so, dass diese Metapakete den Vorrang von einer
> individuell angepassten Paketauswahl bekommen. Immer. Das hat z.B. den
> unschönen Effekt, dass meinetwegen Thunderbird/Firefox sich gegenseitig
> immer wieder auf den Rechner ziehen, obwohl weder das eine noch das
> andere originäres Bestandteil von KDE/Gnome/Xfce ist, und vom User auch
> nicht erwünscht sind. Das Metapaket von KDE/Gnome/Xfce legt eben fest
> dass das Bestandteil zu sein hat und unbedingt zu integrieren ist.

Sieht erstmal so aus.Es wird ein mozilla-Integrationspaket mit installiert.
Wird das auch entfernt,war es das schon und ist eine der in yast angebotenen 
Optionen.
> Es
> ist dann, vor allem für jemanden mit wenig Erfahrung, nicht einfach
> diese Abhängigkeiten zu erkennen und so aufzulösen, dass nicht
> erwünschte und händisch gelöschte Dinge dauerhaft draußen bleiben.

Das muß ich erstmal sehen.FF ist hier ja durchaus erwünscht.
Die Thunderbird-Pakete zu deinstallieren und danach auf tabu zu setzen,war 
kein Problem.
Auch nicht das Auflösen der Abhängigkeiten zum Entfernen von Firefox.
Der ist aber gleich wieder installiert worden,ohne,daß thunderbird nachgezogen 
worden wäre.

Gruß Heiko.


-- 
erstellt mit Kmail openSuse leap 42.2


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse