[EasyLinux-Suse] 42.2 startet nicht

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mi Mai 17 11:24:57 CEST 2017


Hallo Horst.

Wenn Du Uefi in Kompatibilitätsmodus schaltest,wird meines Erachtens bei
Neuinstallation tatsächlich standardmäßig die gpt-Partitionstabelle
gelöscht,alle Partitionen gelöscht,eine msdos-Partitionstabelle abgelegt
und auch alle Partitionen neu erstellt.Das war bei Versuchen mit Win10 und
Opensuse gleich.Ich hab das Mal auf einem neuen leeren Rechner
spaßenshalber mehrere Male mit beiden Systemen probiert.Zumindest war das
bei beiden die Standardinstallationsvariante.


Am 17.05.2017 08:36 schrieb "Horst Schwarz" <Horst-Schwarz at t-online.de>:

> Lieber Jan-Uwe,
> Dank für deine weiteren Unterstützung!
>
> > Die PM war nicht beabsichtigt. Ich sehe hier auf dem BB nicht an wen die
> Nachricht geht.
>
> Was ist PM und BB?
>
> > Aber eine fast 10 GB-Partition nur für GRUB?
> > Und warum dieser ganze EFI-Krampf?
> > Meine beiden Rechner haben auch schon lange kein herkömmliches BIOS
> mehr. Dieser ganze Windows like
> > Kram ist in den Kompatibilitätsmodus geschaltet.
> > Damit verhält sich das alles ganz manierlich und so wie früher
>
> > /boot 500 MB-1 GB
> > / 25 - 50 GB
> > /swap je nach RAM - wenn Suspend benutzt wird 2x RAM
> > /tmp 25- 50 GB
> > /home der Rest
>
> Ich habe die Befürchtung, dann wird /home formatiert, was ich vermeiden
> will!
>
> Deshalb meine neue Aufteilung:
>
> SDA     931 GiB    F    Festplatte     FS-Typ   Einhängepunkt
>
> sda1      500 MiB         boot            FAT        (gibt es boot ohne
> EFI?)
>
> sda2     2 Gi'B             Linux swap   swap      swap (mein Rechner hat
> 1 G Ram)
>
> streichen sda3     9,51 GiB          linux native   Ext4      Bios Grub
> (wurde verlangt!)
>
> sda3        40  GiB          linus native  Ext4       /tmp
>
> sda4    519,8 GiB         linux native   Ext4       /home
>
> sda5       40   GiB   F    linux native   Ext4       /
>
> sda6       328 GiB          linux nativ    Ext4       /rest (minuis 40 tmp
> plus 10 Bios Grub)
>
>
> > Glaube es mir ruhig, Du vermeidest viel späteren Ärger, wenn Du den
> Rechner vollständig neu partitionierst und installierst.
>
> Ich werde das in meine weiteren Überlegungen einbeziehen.
> Aber ich denke das es wichtig ist die jetztige /home zu sichern.
>
> Die Sicherung, die ich habe, ist die laufende Sicherung, die ich
> durchführe.
> Die reicht meines Erachtens nicht aus.
> Ich möchte die gesamte Partition "/" auf ein getrenntes Laufwerk kopieren.
> Ich denke an Filezilla: kann ich das mit meinen Möglichkeiten (bin im
> Terminal) starten.?
> Alternativ kann ich G-Parted starten. Ist diese Vorgehensweise besser?
> Die externe Platte, die zur Verfügung steht, ist mit Windows formatiert.
> Geht das?
>
>
>
>
> Gruß
> Horst
>
> Von: Horst Schwarz <Horst-Schwarz at t-online.de>
> Gesendet: 16.05.2017 17:47
> An: EasyLinux-Mailingliste <suse at easylinux.de>
> Betreff: [EasyLinux-Suse]  42.2 startet nicht
>
> Hallo liebe Helfer,
>
> ich habe mich entschlossen auf der alten Platte zu installieren.
>
>
>
> - zunächst habe ich die Partion /home gesichert.
>
>
>
> - dann habe ich mir die alte Plattenaufteilung angesehen:
>
> SDA     931 GiB    F    Festplatte     FS-Typ   Einhängepunkt
>
> sda1      156 MiB         EFI boot       FAT
>
> sda2     2.01 Gi'B         Linux swap   swap      swap
>
> sda3     9,51 GiB          linux native   Ext4       /
>
> sda4    519,8 GiB         linux native   Ext4       /home
>
> Der Rest ist/war undefiniert
>
>
>
> - für die neue Konfiguration habe ich einige Zeit gebrauch
>
> (ich bin kein Experte und musse mich reinfummeln),
>
> ich habe das übernommen und es wurde akzeptiert:
>
> SDA     931 GiB    F    Festplatte     FS-Typ   Einhängepunkt
>
> sda1      156 MiB         EFI boot       FAT
>
> sda2     2.01 Gi'B         Linux swap   swap      swap
>
> sda3     9,51 GiB          linux native   Ext4      Bios Grub (wurde
> verlangt!)
>
> sda4    519,8 GiB         linux native   Ext4       /home
>
> sda5       40   GiB   F    linux native   Ext4       /
>
> sda6       359 GiB          linux nativ    Ext4       /rest
>
>
>
> sda3 wird gesetzt
>
> sda5 wird formatiert
>
> sda4 wird auf /home gesetzt
>
> sda6 wird auf /rest gesetzt
>
>
>
> Nach meiner Meinung ist die Konfiguration besser als die alte!
>
> Die / wird größer!
>
> Nur / wird formatiert.
>
> Alle anderen Laufwerke bleiben erhalten.
>
>
>
> Bitte seht euch das Vorgehen an.
>
> Gibt es Verbesserungs vorschläge oder Warnungen?
>
>
>
> Ich hoffe, dass wir das Thema bald abschließen können.
>
>
>
> Gruß
>
> Horst
>
> _______________________________________________
>
> Suse mailing list
>
> Suse at easylinux.de
>
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
>
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
> 
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20170517/d1f727ae/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse