[EasyLinux-Suse] 42.2 startet nicht

Willi Zelinka wi.zeli at aon.at
Mi Mai 17 14:08:32 CEST 2017


Hallo Horst,

Am Mittwoch, 17. Mai 2017, 09:44:57 CEST schrieb Horst Schwarz:
> Hallo Willi,
> ich bin auch der Meinung, wenn die Installation das fordert,
> sollte man dem nachkommen.

ich habe erst seit heuer einen PC mit UEFI-Bios und einem Dual-Bootsystem mit 
Win10. Das war totales Neuland. In den Zeitschriften war das vor Jahren ein 
Thema, es hat mich damals nicht betroffen. Umgekehrt ohne den entsprechenden 
PC hat man keine Chance es zu begreifen. Jetzt habe ich eine heftige Lernphase 
hinter mir.

Aus Deinen Angaben zum PC werde ich nicht schlau. Ein UEFI-Bios und eine große 
Festplatte klingt nach modern, aber 1 GB RAM ist heute uralt, möglicherweise 
sogar zu wenig für Leap.  Auch die 9,5 GB /-Partition ist knapp.
Ich nehme an, Leap ist ein Update, daher die Frage, was war Original auf dem 
PC. Es geht um mögliche Altlasten.

Wenn Du wieder im UEFI-Modus installieren willst, dann brauchst Du die Bios-
Grub Partition. sie ist nur bei Dir unnötig groß. Und weil dahinter die Home-
Partition liegt, die nicht formatiert werden soll, macht das 
Installationsprogramm es einfach so und verschwendet 9 GB. Ein 
Schönheitsfehler ohne Folgen. 

Du hast mehrere Möglichkeiten, einfach so weiter, oder alles runter und ganz 
neu. Ich würde sagen mach so weiter. Wenn es nicht läuft kannst Du noch immer 
den anderen Weg gehen. Eine neue Installation dauert nicht lang.

Liebe Grüße
Willi


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse