[EasyLinux-Suse] Leap 42.1 Mediathek

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Do Mai 25 14:48:28 CEST 2017


Am Donnerstag, 25. Mai 2017, 14:06:47 schrieben Sie:
> Am Montag, 22. Mai 2017, 18:11:29 schrieb Jan-Uwe Kögel:
> > On Mon, 22 May 2017 15:01:49 +0200
> > 
> > Norbert Carle <norbert.carle at onlinehome.de> wrote:
> > > xxHostnamexx:~/Downloads/Programme/MediathekView/MediathekView-13.0.2>
> > > ./
> > > MediathekView.sh
> > > ===========================================
> > > JavaFX wurde nicht im klassenpfad gefunden.
> > > 
> > >  Stellen Sie sicher, dass Sie ein Java JRE ab Version 8 benutzen.
> > >  Falls Sie Linux nutzen, installieren Sie das openjfx-Paket ihres
> > > 
> > > Package- Managers,
> > > 
> > >  oder nutzen Sie eine eigene JRE-Installation.
> > > 
> > > ===========================================
> > > xxHostnamexx:~/Downloads/Programme/MediathekView/MediathekView-13.0.2>
> > > 
> > > java-1_7_0-openjdk und java-1_8_0-openjdk sind installiert.
> > > LibreOffice funktioniert damit. z.B. einwandfrei. openjfx finde ich
> > > nicht in den Repos von Leap 42.2. Welche JRE meinst du?
> > 
> > Ich benutze dieses Programm (Mediathek View) nicht und will es auch
> > nicht einfach so installieren. Ich werde mich aber erkundigen.
> > Vielleicht hat man bei SUSE auch nur wieder die Pfade verbogen. Wäre
> > nicht das erste mal.
> > 
> > 
> > Hier nennt sich das fragliche Paket jedenfalls: openjfx
> > Und enthält die JavaFX-API.
> 
> https://www.opensuse-forum.de/thread/37039-openjfx/?pageNo=1
> 
> > jan-uwe at debian-juk03:~$ apt-cache show openjfx
> > Package: openjfx
> > Version: 8u111-b14-1
> > Installed-Size: 73
> > Maintainer: Debian Java Maintainers
> > <pkg-java-maintainers at lists.alioth.debian.org> Architecture: amd64
> > Depends: libopenjfx-java, openjdk-8-jre
> > Description-en: JavaFX/OpenJFX 8 - Rich client application platform for
> > Java JavaFX/OpenJFX is a set of graphics and media APIs that enables
> > Java developers to design, create, test, debug, and deploy rich client
> > applications that operate consistently across diverse platforms.
> > Description-md5: 14290b0606b913e5c6a77c5ac642635d
> > Homepage: http://openjdk.java.net/projects/openjfx/
> > Section: java
> > Priority: optional
> > Filename: pool/main/o/openjfx/openjfx_8u111-b14-1_amd64.deb
> > Size: 34660
> > MD5sum: e8976a94377d52bfa749c7c522526729
> > SHA256: f997210e292b96c51a264fba44b5c8d9998486ddff417ea645fbd4104941551f
> 
> Also wer nicht obs benutzen will...
> 
> Version 11 würde wohl gehen.

Version 10 unter Windowsgeht auf Mutterns Rechner nicht mehr.Die 
Senderlistenaktualisierung klappt da nicht mehr.Ob das auch Version 11 
betrifft,weiß ich nicht.
 
> Im Repo von ecsos ist nachwievor Version 12.
> Läuft hier out of the box.

http://download.opensuse.org/repositories/home:/ecsos/openSUSE_Leap_42.2/

Das Repo wird auch für 42.3 angeboten,ist also zukunftssicher.
Ich benutze es,bzw.dasvon herbster0815 seit Mediathekview 3,also schon lange.
Probleme gabs mal mit tumbleweed,aber das ist hier nicht von Belang.

Die Defaulteinstellungen von Mediathekview so gelassen,lediglich den Pfad zu 
linux abspielen von vlc auf smplayer geändert.

http://picpaste.de/mediathekview1-gJQgRKDS.png

vlc ruckelte mir zu doll.
Die Programme müssen natürlich installiert sein,möglichst in der nicht 
beschnittenen Form,vlc und Mplayer also von packman,wobei letzterer sowieso 
nur dort angeboten wird.
> 
> http://picpaste.de/software-CRIT5hfu.png

http://picpaste.de/mediathekview2-yMX0WrGt.png

Hier alles so gelassen.
flvstreamer wird auf alle Fälle mitinstalliert,vermutlich auch ffmpeg.
 
Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.2 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse