[EasyLinux-Suse] Leap 42.1 Mediathek

Norbert Carle norbert.carle at onlinehome.de
Fr Mai 26 12:49:48 CEST 2017


Hallo Heiko und Jan-Uwe,

danke für eure Antworten und die viele "Forschertätigkeit". Manchmal wünsche 
ich mir, ich würde genau so viel Geduld und Energie aufbringen, um meine 
Fragen selbst zu beantworten.

Ich hatte MediathekView-13.0.2 von der Entwicklerseite heruntergeladen. 
Klappte aber ja nicht! Nun wollte ich es mal mit der Version 12 versuchen und 
habe dafür MediathekView-12.0-40.1.noarch.rpm von 

http://download.opensuse.org/repositories/home:/ecsos/openSUSE_Leap_42.2/
noarch/

heruntergeladen. Die Installation scheiterte jedoch. Zunächst hieß es bei der 
Prüfung der Abhängigkeiten, dass die Version nicht angeboten werden könne. Ich 
entschied mich für die Auswahl "MediathekView-12.0-40.1.noarch.rpm durch 
Ignorieren einiger Abhängigkeiten brechen" - was auch immer das heißen mag.
Die weitere Installation führte dann zum Ergebnis, dass das Paket fehlerhaft 
sei , weil die Intetritätsprüfung fehlgeschlagen sei. Der Fehlercode lautet:

Fehler: INVALID:MediathekView-12.0-40.1.noarch (file-2fe406f5): Fehler beim 
Überprüfen der Signatur [4-Öffentlicher Schlüssel für Signatur nicht 
verfügbar]
    Header V3 DSA/SHA1 Signature, key ID 523f2a20: NOKEY
    Header SHA1 digest: OK (d83b6a6a793ab82ed2553ad99762b07bd23f1a95)
    MD5 digest: OK (c3645be0be4c0a1d6cf7d939aa485e2c)
    V3 DSA/SHA1 Signature, key ID 523f2a20: NOKEY

Leider kann ich damit nichts anfangen. Ich vermute, es hat irgendetwas mit der 
Zertifizierung von irgendwelchen Schlüsseln zu tun, weiß aber nicht, was man da 
machen soll bzw. kann.

Was nun? soll ich bei dieser Fehlkermeldung einfach auf "Ignorieren" klicken?

Und - Heiko, nichts für ungut - aber hat Jan-Uwe wegen der Repo-Qualität 
vielleicht doch Recht?

Viele Grüße

Norbert

Am Donnerstag, 25. Mai 2017, 19:59:12 CEST schrieb Heiko Ißleib:
> Am Donnerstag, 25. Mai 2017, 18:12:49 schrieb Jan-Uwe Kögel:
> > On Thu, 25 May 2017 14:48:28 +0200
> > 
> > > http://download.opensuse.org/repositories/home:/ecsos/openSUSE_Leap_42.2
> > > /
> > 
> > Nun also auch noch eine der unsäglichen, weil in der Mehrheit
> > qualitätsbefreiten und wild vor sich hin wuchernden "Home Quellen"?
> > Heiko, Du wirst mir immer unheimlicher.
> 
> Ich bin da schon vorsichtig,jedenfalls mehr als früher.
> Ich nutze es aber schon so viele Jahre,in der Regel erfolgreich.Eigentlich
> nur wegen Mediathekview und gsmartcontrol,also für Programme,die regulär
> nicht angeboten werden.
> Meine eigene Erfahrung sieht das also erstmal nicht als qualitätsbefreit,da
> sie seit Jahren funktionieren.
> Auf mediathekview möchte ich nicht verzichten.Grade,wo hier demnächst Kabel
> analog abgeschaltet wird.Ein Programm sehen und ein anderes aufnehmen geht
> dann nicht mehr mit meiner aktuellen Technik.
> Da werde ich wohl mediathekview wieder öfter nutzen.
> Bei Installation neuer Programme sollte man etwas aufpassen,habe selbst vor
> kurzem kde-connect installiert,war dann auch aus dem Repo,da neuere Version
> als die reguläre.
> Ansonsten kann ich zu anderer Software aus dem Repo nichts sagen,da nicht in
> dessen Version installiert.
> Sollte ich aber z.B. einen neuen Drucker betreiben,der eine neuere hplip-
> Version als die von opensuse gestellte Version benötigt,würde ich dann auch
> die aus dem OBS nehmen.
> Klares Prinzip:Nur was du wirklich brauchst aus OBS.Alles,was regulärauch
> verfügbar nicht aus OBS.
> 
> Gruß Heiko.




Mehr Informationen über die Mailingliste Suse