[EasyLinux-Suse] Betreff Bootloader-Installation

Willi Zelinka wi.zeli at aon.at
So Nov 5 19:30:20 CET 2017


Hallo Andeas,

Am Sonntag, 5. November 2017, 18:34:32 CET schrieb Matthias Müller:
> > Kann mir jemand einen Tip geben ? Bei Suse 18.3 ließ sich noch die
> > Festplattenreihenfolge auf sa an oberster Stelle und Bootloader im MBR
> > einstellen.
> 
> Bitte erst mal den Schnellstart von Win10 dauerhaft ausschalten und dann
> klären, wie die Partitionen unter Linux richtig heißen.
> Der Befehl df -m hilft hier weiter. Ja, Kommandozeile.

ich würde Dir 
fdisk -l empfehlen als Root, das schaut dann so aus, da siehst du alle Win 
Partitionen:

linux-yt66:/home/willi # fdisk -l
Festplatte /dev/sda: 931,5 GiB, 1000204886016 Bytes, 1953525168 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: gpt
Festplattenbezeichner: BCDFE83D-0CDB-4886-9909-AE36711A2870

Gerät          Anfang       Ende  Sektoren  Größe Typ
/dev/sda1        2048     923647    921600   450M Windows-
Wiederherstellungsumgebung
/dev/sda2      923648    1128447    204800   100M EFI-System
/dev/sda3     1128448    1161215     32768    16M Microsoft reserviert
/dev/sda4     1161216  245762047 244600832 116,7G Microsoft Basisdaten
/dev/sda5   245762048  246810623   1048576   512M Microsoft Basisdaten
/dev/sda6   246810624  263194623  16384000   7,8G Linux Swap

Bei Dir kann das etwas anders ausschauen, hier handelt es sich um eine 
Installation mit einer GPT-Partitionierung. Ich vermute Du verwendest eine 
MBR-Partitionierung.

Liebe Grüße  
Willi




Mehr Informationen über die Mailingliste Suse