[EasyLinux-Suse] Neuer Rechner, altes Problem (falsch RAM Angaben)

Neumeyer Lindner kalckteichangler at gmx.de
Mi Okt 18 19:06:41 CEST 2017


Hallo Leute,

ich habe mir einen neueren Rechner besorgt. 
Nicht ganz neu, aber gut erhalten vom Januar 2015.

Lenovo ThinkPad L540/20AV-CTO
-----------------------------
 
CPU Intel Core i5-4200M Familie 
Intel Core i5 Mobile (4. Generation / Haswell) 	
	 Kerne 2 Kerne (Dual-Core) 	
	 Taktfrequenz 2,5 GHz 	
Display 39,6cm 15,6" TFT Display 1366 x 768 Pixel (HD) 	 
inst. Speicher 8192 MB DDR3 (2x 4096 MB DDR3) 	
max. mögl. Speicher 16384 MB DDR3 (auf 2 Steckplätzen) 	
Grafik Intel HD Graphics 4600 (IGP)

480 GB Intel SSD 

Im großen und ganzen eine Enttäuschung. Von dem eigentlich erwarteten Leistungsschub merke ich nicht viel.
Booten dauert, mit mehr als 30 sek., immer noch unverhältnismäßig lang. Noch länger der Shut Down (3-4 min).
Und von der angeblich problemloseren Intel Grafik merke ich auch nicht viel. 
Dazu aber später.

Vor allem:
Hier habe ich genau das selbe Problem wie mit dem Sony!
Der eingebaute RAM wird von openSUSE 42.3 nicht vollständig erfasst.

01: None 00.0: 10102 Main Memory
  [Created at memory.74]
  Unique ID: rdCR.CxwsZFjVASF
  Hardware Class: memory
  Model: "Main Memory"
  Memory Range: 0x00000000-0x16cdeafff (rw)
  Memory Size: 5 GB + 512 MB
  Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
    

free -m
                                                   
Mem:
total	5837
used	 751
free	5086
shared	   9
cached	 422
swap	1316

Hier stimmt es ja einigermaßen überein. 
Es sind aber 8 GB (8192 MB, verteilt auf 2 neue 4 GB Steckkarten von Corsair) eingebaut.

Ich habe schon alles mögliche durch gesucht, konnte für so etwas nirgends eine Erklärung finden.

M. Lindner


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse