[EasyLinux-Suse] LibreOffice

Horst Schwarz Horst-Schwarz at t-online.de
Sa Sep 2 21:15:56 CEST 2017


Hallo Jens, hallo Heiko,
vielen Dank für eure Hinweise.
Ich habe auch mit einigem Aufwand die Daten, die ich mir
ansehen soll nicht gefunden.
Ich war vor allen im Basisordner -  usr - lib64 - libreoffice
und habe auch mit Suchfunktionen z.B.:
.config/libreoffice/4/user/registrymodifications.xcu
auch als versteckte Dateien nichts gefunden.

Wo muss ich denn suchen?

Gruß
Horst

-----Original-Nachricht-----
Betreff: Re: [EasyLinux-Suse] LibreOffice
Datum: 2017-09-02T18:17:11+0200
Von: "Jens Liebmann" <zwiebelleder-portemonnaie at t-online.de>
An: "suse at easylinux.de" <suse at easylinux.de>

Am Samstag, den 02.09.2017, 17:45 +0200 schrieb Horst Schwarz:

Hallo Horst

> Wer weiß, wo ich in das Malheur rein gelaufen bin und wie ich wieder
> rauskomme?

Du musst in der Datei

.config/libreoffice/4/user/registrymodifications.xcu

in dem Bereich

<item
oor:path="/org.openoffice.Office.Histories/Histories/org.openoffice.Off
ice.Histories:HistoryInfo['PickList']  etc. etc.

den Eintrag finden der auf dieses scheinbar fehlerhafte Dokument
verweist und diesen löschen. Wenn Du, wie ich mehrere 100 Dokumente in
der Bearbeitung hast, eine Arbeit schlimmer als Hunde flöhen!
Alternativ löschst Du die registrymodifications.xcu komplett, oder
benennst sie zumindest erst mal um.
Sie wird beim nächsten Start neu angelegt. Allerdings sind dann auch
alle Deine Einstellungen/Pfade sowie die Liste der bearbeiteten
Dokumenten futsch.

Dieses Problem hatte ich früher sehr häufig, seit März aber nicht ein
einziges mal mehr.

-- 
Jens Liebmann
_______________________________________________
Suse mailing list
Suse at easylinux.de
http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse