[EasyLinux-Suse] Externes Laufwerk

Michael Lindner kalckteichangler at gmx.de
Fr Sep 8 14:35:38 CEST 2017


Ich vermute, Dir geht es ähnlich wie mir einem 128 GB Stick, der für den Fernseher mit NTFS formatiert sein muss, und der nicht sauber aus openSUSE abgemeldet wurde.
Das abmelden dauerte nach dem kopieren von ca. 350 Bildern Stunden. Oder Dolphin stürzte mehrfach gleich ab.
Das Filesystem, eben NTFS, war jedes mal kaputt.

Michael Lindner


Am 8. September 2017 10:59:08 MESZ schrieb Horst Schwarz <Horst-Schwarz at t-online.de>:
>Hallo,
> 
> 
>ich habe mir ein externes Laufwerk gegönnt.
>Unter Windows habe ich es für NTFS eingerichtet und
>einen Laufwerksnamen vergeben. Alles ist ok.
> 
>Unter Suse 42.3 habe ich Daten aufgespielt und habe damit gearbeitet.
>Auch alles ok!
> 
>Heute habe ich das Laufwerk in Suse eingesteckt. In der
>Geräteüberwachung
>wurde es nicht verzeichnet. Dann habe ich mir die Partitionierung
>(YaST)
>angesehen. Das Laufwerk ist zu sehen hat aber ohne Einhängepunkt.
>Ich dachte kein Problem und habe den vergebenen 
>Einhängepunkt/Laufwerksbezeichnung
>eingetragen und auf "Beenden" gedrückt. Suse meint, ich kann keinen 
>Einhängepunkt vergeben,
>wenn die Formatierung unbekannt ist. Die Formatierung ist mit "0x07
>NTFS"
>verzeichnet. Eine Formatierung verbietet sich, da Daten in Mengen dies 
>nicht zulassen.
> 
>Woran kann das nun wieder liegen?
> 
>Gruß
> 
>Horst
>

-- 
Diese Nachricht wurde von meinem Android-Gerät mit K-9 Mail gesendet.
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20170908/5c2d2211/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse