[EasyLinux-Suse] Gtk-immodule

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mo Sep 11 16:18:59 CEST 2017


Am Freitag, 8. September 2017, 15:00:22 schrieb Michael Lindner:
Hallo,
> 
> ich bereite mich auf die Neuinstallation von openSUSE 13.2 vor und
> hinterfrage dabei zum ersten mal die Vorgaben die openSUSE  macht. Aus
> welchem Grund werden z.B. Eingabemodule für absolut exotische Sprachen mit
> installiert? Ich bin weder Eskimo, noch Vietnamese und in Thailand war ich
> lediglich mal durch den Beruf  bedingt. Was sollen also die gtk2/3-immodule
> für diese Sprachen?

Keine Ahnung,hab grade mal eins deinstalliert.Ohne Abhängigkeiten.
Anders sieht es da schon bei libreofficeaus,wenn man nicht alle Module benötigt.
Grade die Debianer mokieren sich über solche Sachen gern.
Ich entferne mich nicht gerne von den Vorgaben  der Distributoren,btrfs 
ausgenommen.

https://wiki.mageia.org/de/Grafischen_Server_aufsetzen

Punkt 7,falls nicht korrekt erkannt.Feine Sache.
Ist die Grafik okay,kann man sich das schenken.
Ich  empfehle,mageia mal live zu starten,gehört wohl noch zu den Distris,die 
eine xorg.conf erstellen.
Wie man sowas sichert und in seine Susie integriert,bin ich aber kein 
Fachmann.
Im Normalfall erfolgt der Test der Grafikkarte auch während der Installation.
 
Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.2 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse