[EasyLinux-Suse] Kmail und smtp.googlemail.com (OT)

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Di Sep 19 02:27:17 CEST 2017


Am Sonntag, 17. September 2017, 15:10:56 schrieb Jens Liebmann:

 
Hallo Jens
> 
> > Hallo.  
> > Knapp daneben.HSN.
> 
> Jan-Uwe und ich kennen und inzwischen persönlich. Und wenn er mir nicht
> vor eine 1/2 Jahr auf ziemlich direkte Art und Weise die Mütze wieder
> richtig rum aufgesetzte hätte? 
> Die Windows Pro-DVD war schon gekauft.

Man weiß ja nie.Jeder macht ja was anderes mit seinen Computern.

Die meisten Rechner sind Dualboot mit Windows 10 und einem Linux.
Alles kostenlose Upgrades seinerzeit.
Die Upgrades auf den jeweils nächsten Build,aktuell 17.03,haben noch keinen 
grub zerstört,vorrausgesetzt,die Windowsbootpartition ist als aktiv markiert 
und grub soll aus dem MBR starten und n i ch t,wie bei Suse voreingestellt,aus 
erweiterter Partition.Gilt für BIOS bzw. CSM-Kompatibilitätsmodus  UEFI unter 
Verwendung einer gemeinsamen Festplatte.
Auf den Rechnern,wo die Aktivierung der Bootpartition erst im nachhinein 
erfolgte,mußte ich das Linux,meist opensuse,aber neu installieren.
Das ist aber schon Jahre her,da der Schritt meist schon unter win7 erfolgt 
ist,also vor dem Upgrade auf win10.
Windows brauche ich zum Blue Ray abspielen und für Videobearbeitung.
Seit sky go auch von silverlight auf html5 umgestellt hat,gehts jetzt auch 
endlich ohneVerrenkungen wie pipelight mit linux,gestern getestet.:-)
Ich habe kein schlechtes Gewissen,gelegentlich mal ein paar Urlaubsvideos 
komfortabel zu bearbeiten und dafür windows zu benutzen.

Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.2 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse