[EasyLinux-Suse] Bitte um Hilfe

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Feb 2 12:12:25 CET 2018


Hallo.

https://software.opensuse.org/package/thinkfan

Entschuldigung,bin aktuell weg.Prinzipiell ist opensuse keine
Einsteigerdistribution mehr.Die Default-Einstellungen,also der automatisch
generierte Installationsvorschlag ist zumindest anpassungsbedürftig.Ich
empfehle,Herrn Koflers Vorschlägen zu folgen,also statt btrfs und xfs
jeweils ext4 zu nehmen.

https://kofler.info/opensuse-leap-42-1/

Generell hier lesen,wohin Leap installiert werden soll.Ist es die falsche
Festplatte,muß die richtige über Expertenpartition Ortung ausgewählt
Möglicherweise reicht aber auch Klick auf Partitionsvorschlag bearbeiten.

Zu Dualboot mit Windows:Da ich überall nur eine Festplatte drin
habe,stellen sich bei mir etliche Fragen nicht.Der Vorschlag,Windows zu
verkleinern und Opensuse daneben zu installieren ist bis auf die schon oben
erwähnten für mich falschen Dateiformate okay.

Es empfiehlt sich,in Windows in der Systemsteuerung vor der
Opensuseinstallation,die Windows-Bootpartition als aktiv zu markieren.
Das ist entweder C oder,so vorhanden,die kleine 100 MB große
Bootpartition.Bei mir wurde immer eine Bootpartition eingerichtet bei der
Windows-Installation.Machst Du das nicht, können nicht alle Updates
installiert werden.Machst Du es später, gehen die Windows-Updates
wieder,aber Grub ist kaputt, Opensuse startet nicht mehr.

http://www.linux-community.de/Internal/Artikel/Print-Artikel/EasyLinux/2011/03/OpenSuse-und-Windows-7-Service-Pack

Grub wird standardmäßig nicht in den MBR installiert.Das sollte auch
geändert werden.Da bleibt die Frage,auf welcher der Festplatten.Ich würde
im ersten Anlauf die Windowsfestplatte als Ort für Grub auswählen,da dein
BIOS vermutlich die booten will.Da bei mir nur eine Festplatte,stellt sich
die Frage bei mir nicht.

Ob das bei mehreren Festplatten auch nötig ist,weiß ich nicht.Seit ich das
so eingerichtet habe,

https://doc.opensuse.org/documentation/leap/startup/single-html/book.opensuse.startup/images/install_summary_osuse.png

Ist leider auf Englisch.Bootin vor der eigentlichen Installation genau
durchlesen.
Also grundsätzlich  in MBR schreiben,ist bei Suse wohl nicht
voreingestellt, und welche Festplatte für Grub 2.Möglicherweise ist das
egal,muß aber nicht so sein.

Gruß Heiko.




Am 01.02.2018 6:32 nachm. schrieb "Maik Messner" <mmmm.messner at mail.cologne
>:

> Am Montag, den 29.01.2018, 22:44 +0100 schrieb Sandro Topp:
>
> Hallo Sandro,
>
> wenn keiner weiter etwas beitragen will, dann sage ich etwas:
>
> Im Prinzip sollte das schon irgend wie möglich sein. Du schreibst aber,
> dass Dir jede Erfahrung fehlt. Deshalb meine, ganz gezielt bezogen auf
> den T420s im Betrieb mit openSUSE.
> Ich habe davon 3 in der täglichen Arbeit benutzt. In der langen Reihe
> meiner Thinkpads waren diese die mit weitem Abstand problematischsten.
> Ich habe sie darum, sobald der Nachfolger T430(s) verfügbar war,
> ersetzt. Am Ende habe ich für diese 3 sehr intensiv benutzten Laptops
> in knapp 2 Jahren 5 neue Lüfter/Heatpipe benötigt.
> Der eigentliche Knackpunkt war die von Lenove sehr schlecht geplante
> Steuerung des Gerätelüfters. Die Steuerung setzte ein sehr agressive
> eingestelltes Schema ein. Selbst bei minimaler Auslastung des Laptops
> lief der Lüfter permanant. Mehrere Updates des BIOS haben daran nichts
> wesentliches geändert. Der Verschleiß bei den Lüftern war dadurch
> enorm.
> Das von Seiten der Software zu beeinflussen ist unter Linux natürlich
> möglich, aber nicht einfach. Es gibt ein Programm mit Namen Thinkfan,
> welches von openSUSE aber nicht bereit gestellt wird. Das müsstest Du
> Dir schon mal erst aus andren Quellen besorgen. Die Installation und
> die richtige Einrichtung ist dann trotzdem alles andre als simpel.
>
> Wenn ich Dir raten kann, dann verzichte vorerst auf den von Dir
> geplanten Dualbetrieb. Besorge Dir für die ersten Versuche einen
> preiswerten Zweitlaptop. Das kann durchaus ein andrer T-Thinkpad sein,
> nur halt kein T420. Sammle mit dem etwas Erfahrung. Achte bei diesem
> Laptop aber am besten darauf, dass der eine Intel Grafik, und nur eine
> Intel Grafik hat. Auf Nvidia würde ich im Zusammenhang mit openSUSE
> sowieso grundsätzlich verzichten.
>
> In wie weit openSUSE für Dich als Anfänger, oder generell für Anfänger
> überhaupt geeignet ist, ist noch eine ganz andre Sache.
>
> --
> MfG
> Maik Messner
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
>
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20180202/4b3a144d/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse