[EasyLinux-Ubuntu] Kubuntu

dummix dummix at web.de
Son Mai 28 22:31:25 CEST 2006


> installieren. Den Bootloader (GRUB) würde ich
> in die Partition schreiben lassen, und dann Kubuntu per Suse starten.
> Also den Bootloader, der das System jetzt startet. Einfach einen
> Eintrag in der Art:
>
> title Ubuntu
>     root (hd1,X)
>     kernel /boot/vmlinuz-2.6.10-5-386 root=/dev/hdbX ro splash
>     initrd /boot/initrd.img-2.6.10-5-386
>     savedefault
>     boot

Hallo OJ

"Da braucht man nur den Nippel durch die Lasche ziehen und dann die kleine 
Kurbel ganz nach oben drehen. ... ... ... " (Mike Krüger)
ich habe deine Antwort jetzt in mein PC gespeichert. im Moment bin ich etwas 
überfordert damit.
 obwohl ich gestern und heute so richtig schön experimentiert habe mit fehler 
machen und Losungen finden beim installieren. 
(kann ich mit meinem experimentier PC ruhig machen :-)  Habe dabei sehr viel 
über hda hdb und so gelernt. nur glaube ich geht das was du antwortest in 
Richtung Mountpunkte wenn ich das recht verstanden habe. und von Mountpunkte 
verstehe ich garnichts.
Auf hda habe ich jetzt suse 10 mit kde drauf
auf hdb habe ich suse 10 mit gnome drauf
(zwar sinnlos aber war nur so zu Experimentierzwecken)

Was ist wenn ich Kubuntu nicht in den Bootloader schreibe??
Übernimmt dann kubuntu als Boot-manager? so wie ich es von SuSE linux kenne?
Und wenn ja: wäre das ein Nachteil?

GRUß PETER