[EasyLinux-Ubuntu] [Etch] KMail - /usr/local/bin/chiasmus existiert nicht

Heinz-Stefan Neumeyer s.neumeyer at vegesack.de
Don Dez 6 20:39:14 CET 2007


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Am Donnerstag, 6. Dezember 2007 20:21 schrieb Uwe Herrmuth:

Hallo Uwe

>
> Und ich suche immer noch die Frage die Du stellen willst. ;-)
>
Stelle ich sie noch mal zum mitschreiben: :)

Alle Schlüssel sind auf Rechner A erstellt worden und funktionieren dort auch.

Auf den Rechnern B und C will ich diese(n) Schlüssel übernehmen und deshalb 
habe ich jetzt das gesamte Verzeichnis .gnupg kopiert. Auch die Einstellungen 
von KMail sind komplett identisch. Aber trotzdem ist es nicht möglich, hier 
eingegangene verschlüsselte Nachrichten zu entschlüsseln!

Verschlüsselte Nachricht (keine Entschlüsselung möglich)
Grund: Das Krypto-Modul "openpgp" kann die Daten nicht entschlüsseln.
Fehler: Falsche Passphrase

Ich werde aber überhaupt nicht nach einer Paßphrase gefragt, es erscheint 
sofort diese Meldung.

Ich habe nun schon alles mir nur wahrscheinlich erscheinende probiert (u.a 
User-ID, Schlüssel exportiert/importiert, kopiert). Es bleibt dabei, auf dem 
2. oder dritt-Rechner funktioniert der Secret-Key zum entschlüsseln nicht. 
Nur das signieren funktioniert scheinbar ohne Probleme!

<snip>

usr/local/bin/chiasmus existiert nicht oder ist nicht
> > ausführbar"
>
> Das Fehlen der Datei hat mit Deinem Secret-Key-Problem und mit Gpg nichts
> zu tun. Auch bei mir ist unter den verfügbaren Backennds Chiasmus grau
> hinterlegt mit dem Hinweis "fehlgeschlagen" und wenn ich die Krypto-Module
> neu einlesen lasse, bekomme ich die gleiche Fehlermeldung.
>
Das weiß ich auch, aber ich ärgere mich halt immer, wenn ich angemeckert werde 
und nicht weiß - warum!


Gruß Stefan

- -- 
Private Nachrichten bitte nur noch an die Adresse s.neumeyer at gmx.net senden.
Zu Wahrung meiner Privatspähre bitte ich die Möglichkeiten der 
GNUgpg-Verschlüsselung zu nutzen.
Public-Keys 6FB9819E1D071F46 und 8B7A04A0D5B8F4DA
Unverschlüsselt zugesandte Nachrichten werde ich nicht mehr beachten.

OS: Debian GNU/Linux 4.0r1
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.6 (GNU/Linux)

iD8DBQFHWE/qv/XZ9/pBecsRAivSAKDdNn+kzxGZ32ZiEu8s4erX+A7DQACePdIz
AtE3xwmfkrd8GCbXGMm9FNY=
=/gxg
-----END PGP SIGNATURE-----