[EasyLinux-Ubuntu] [etch] Zugriff auf Cups via Browser

Gerhard Brandenburg gamma7 at gmx.net
Sam Dez 22 08:33:36 CET 2007


Am Samstag, 22. Dezember 2007 08:26 schrieb Gerhard Brandenburg:
> Hallo Heike,
>
> Am Freitag, 21. Dezember 2007 23:16 schrieb Heike Jurzik:
> > Hi Gerhard,
> >
> > On Fri, Dec 21, 2007 at 10:57:31PM +0100, Gerhard Brandenburg wrote:
> > > Das Obige und dazu die Änderung von
> > >
> > > Listen localhost:631 in
> > > Listen *:631
> >
> > Jepp, das macht den cupsd für alle Rechner im Netzwerk verfügbar.
> >
> > > Beim Klicken auf den Reiter "Verwaltung" kommt dann ein Hinweis "Update
> > > required, Sie müssen https://iserv:631/admin" verwenden", Sekunden
> > > später springt der URL im Browser auf
>
> Die Verwaltung geht nämlich über https, deswegen der Unterschied.
>
> > > https://iserv:631/admin/
> > >
> > > und dann ist leider Ende.
> >
> > Frage: iserv ist der Name des Rechners? Kann das sein, dass es mit der
> > IP geht, aber nicht mit dem Hostnamen? DNS (oder /etc/hosts)
> > konfiguriert?
>
> Das war der entscheidende HInweis !
>
> der zu verwaltende Rechner ist mein Debian-Server, der auch DNS für das
> ganze Netz ist. Der DNS hat irgendeine Macke und außerdem einen sinnfreien
> Eintrag, warum ist unbekannt, mit iserv.
Der Eintrag war auch der Störenfried für den Nameserver, der jetzt _ohne_ 
Macke funktioniert.

Bind ist furchtbar empfindlich bei Syntaxfehlern.

Ein # als Kommentarzeichen statt einem  ;  hat mir einmal schon viel Zeit beim 
Suchen gekostet.

Aber jetzt ist das OK, Weihnachten kann kommen ;-)

>
> Den habe ich entfernt und jetzt tut der Hobel, wie _ich_ will.
>
> Besten Dank für den Schubs über den Hügel.
>
> Gerhard
> _______________________________________________
> Ubuntu mailing list
> Ubuntu at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/ubuntu