[EasyLinux-Ubuntu] Debian - USB-Festplatte heisst immer ander

Moniqué Kaiser wurstgrab at arcor.de
Fre Dez 28 12:52:03 CET 2007


Lajos Herpai schrieb:

Hallo Lajos
>>   
> Das ist normal. USB-Festplatten/-Sticks/-Kartenleser usw. werden wie
> scsi-Laufwerke angesprochen. Diese fangen bei sda an und hören bei sd...
> auf, je nachdem wie viele scsi-Laufwerke Du hast. Es kann gut sein, dass
> Du mehrere Laufwerke (z. B. eine Multi-Kartenleser) am anderen PC hast
> und die Buchstaben a-d (sda, sdb, sdc, sdd) schon belegt sind. Wenn Du
> nun eine USB-Festplatte anstöpselst, bekommt sie sde# (je nach Anzahl
> der Partitionen) zugewiesen.
> Genauso ist es bei Festpaltten und CD-DVD-Laufwerken: hda, hdb, hdc, hdd
>> Master/Slave am 1. EIDE-Kanal, Master/Slave am 2. Kanal.

OK
In dem anderen Computer ist ein Leser für Speicherkarten mit 4
Einschüben fest eingebaut. a b c d, dann wäre e die nächste freie
Möglichkeit. Alles klar!

Danke
Moni

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 252 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : http://www.easylinux.de/pipermail/ubuntu/attachments/20071228/134e38d1/signature.pgp