[EasyLinux-Ubuntu] Symbolischer Link

Franz Deuzer franz.deuzer at aon.at
Mit Jul 25 19:16:53 CEST 2007


Hallo Roland!

Am Mittwoch, 25. Juli 2007 18:05 schrieb Roland H:
> Hallo,
>
> zum aktuellen Thread "Festplatte für debian partitionieren" hatte Franz
> Deuzer auf die Möglichkeit eines symbolischen Links hingewiesen.
>
> Vielleicht kann mir zu diesem Thema jemand helfen:
>
> Ich habe ab und zu zum Test meiner php-skripte xampp (apache-server)
> laufen. localhost verweist auf /opt/lampp/htdocs
>
> Ich schaffe es nicht, den localhost (in mein home-laufwerk) zu verlegen.
> Wenn ich es so mache, wie von apachefriends beschrieben, startet der
> server überhaupt nicht mehr.
>
> Also Ersatzlösung -->  softlink vom home-laufwerk zum htdocs-ordner .
> Aber wie ?
>
>
> Es sollte so sein, dass ich meine testskripte auf dem homelaufwerk lasse
> und durch den link dem apache vorgaukle, die skripte lägen
> in /opt/lampp/htdocs.
>
> mit
>
> ln -s /opt/lampp/htdocs Testordner
> (laut Handbuch)
>
> weiss das System ja nicht, dass der "Testordner" im home-laufwerk
> liegt !

Ein symbolischer Link lautet allgemein so: ln -s <Dateiverzeichnis> 
<Link_Name>.
Das heißt, daß <Link_Name> (neu) angelegt wird und zum angegeben 
Dateiverzeichnis zeigt. In Deinem Fall wäre also "Testordner" als Verweis 
auf /opt/lampp/htdocs angelegt (in dem Verzeichnis, in dem Du den Befehl 
ausführst). So wie ich Dich verstehe, willst Du es aber genau umgekehrt?

Also so: ln -s Testordner /opt/lampp/htdocs.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, wo Du gerade stehts, kannst Du zur Sicherheit 
auch bei "Testordner" den absoluten Pfad mitangeben.


Liebe Grüße
Franz
-- 
Es gibt 10 Arten von Menschen - Die Einen können Binärcode lesen,
die Anderen nicht.