[EasyLinux-Ubuntu] Debian 4.0; Mutt-Rechtschreibprüfung

Manfred Laun manfred.laun at gmail.com
Son Sep 9 19:51:06 CEST 2007


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Franz Deuzer schrieb:

Hallo Franz und Sven

> [Snipped Emacs Lispcode wie er leibt und lebt ;-) ]
> 
> Drei kleine Nachträge/Korrekturen hätte ich noch:
> 1)  Die Datei "mutt.el" (405 Zeilen) kann z.B. von
>     http://www.drao-ofr.hia-iha.nrc-cnrc.gc.ca/~rreid/software/mutt/mutt.el
>     runter geladen werden. (Ich hoffe das ist aktuell.)
> 2) (require 'mutt) startet noch nicht den "Mutt-Major-Modus", sondern lädt die
>     Datei "mutt.el", sodaß dann die "Mutt" Funktionalität im Emacs zur
>     Verfügung steht. [Das mag zwar etwas kleinlich erscheinen, aber nachdem
>     ich Manfred etwas ausführlicher beschrieben habe, was es mit den Modi so
>     auf sich hat, bin ich halt mit dem Wording etwas pingelig.]
> 3) Die Anpassung der `auto-mode-alist´ wird von mutt.el schon vorgenommen
>     (hätte mich gewundert, wenn das nicht gemacht würde). Der Eintrag sieht
>     auch etwas anders aus, als von Dir vorgeschlagen (steht ganz am Ende
>     von "mutt.el"), ist aber wahrscheinlich nicht so wichtig. Aber:
>     mit der Form (add-to-list <usw.>) überdeckst Du einen bereits
>     installierten EIntrag, weil (add-to-list <usw.>) nichts anderes ist als
>     (setq auto-mode-alist (cons '("/mutt" . mutt-mode) auto-mode-alist)),
>     also ohne wenn und aber ganz vorne in die Assoziationsliste einträgt.
>     Eine defensivere Variante wäre z.B. folgendes:
>     (adjoin '("/mutt" . mutt-node) auto-mode-alist :key #'car :test 
> #'string=). Aber vielleicht ist der Einwand irrelevant, weil sich die
>     Einträge leicht unterscheiden, wie ich jetzt, wo ich noch einmal drüber
>     sehe, bemeke: "mutt-[a-z]+-[0-9]+-[0-9]+\\'" versus "/mutt"!?
>     Die volle Syntax der REGEXPs habe ich nicht auf Lager (also die erste ist
>     mir schon geläufig, nur der "/" in "/mutt" ist mir nicht in Erinnerung)
>     und zum Durchlesen bin ich jetzt zu faul.

Herzlichen Dank für Eure ausführlichen Mitteilungen, die ich erst heute,
am Sonntag Abend, lesen konnte, da wir den ganzen Tag unterwegs waren.
Ich werde Schritt für Schritt, ...bewusst langsam versuchen, dies alles
zu realisieren. (Sicherheitshalber habe ich Eure Mails erst mal
ausgedruckt.)
Viel Zeit bleibt mir momentan leider nicht, da wir in den kommenden
Tagen voraussichtlich 2 Wochen in den Urlaub fahren.  ;-(

Ich freue mich auf jeden Fall derartige Enthusiasten gefunden zu haben.
Im Vordergrund steht zunächst Mutt und Emacs möglichst aufeinander
'abzustimmen'. Mutt muss auf Dauer grundsätzlich nicht der alleinige
E-Mail-Client sein, vielmehr scheint mir die Einarbeitung auf diesen
interessanten Editor der wichtigere Part zu werden.  ;-)

So komme ich demnächst gerne auf Eure Unterstützung zurück.



Viele liebe Grüße,
Manfred
- --
Debian GNU/Linux 4.0-r1 Etch
- -Kernel 2.6.18-5-686
- -Gnome 2.14.3-2
Icedove 1.5.0.12
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.6 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org

iD8DBQFG5DKJMcs1GaxgKrYRAvewAJ0a9oBLcv1gb0kdcKlxZscqszIVOgCfYUhQ
LrjEcP3KizXIs0IWo4V2GHU=
=0Uxp
-----END PGP SIGNATURE-----