[EasyLinux-Ubuntu] Warum sind neue Versionen auf alter Hardware instabil?

Wolfgang Voelker wolfgangvoelker at superkabel.de
Don Jun 10 14:34:51 CEST 2010


Hallo Stefan;

Heinz-Stefan Neumeyer schrieb:
> On Wed, Jun 09, 2010 at 08:54:38PM +0200, Heinz-Stefan Neumeyer wrote:
>
>
> Hallo Mark-Andre
>
>   
>> 2 österreichische Profi-Laptops, BIOS 09/1999 => Mandriva 2010.0
>>
>>     
> Und gerade im Moment habe ich eine dieser Kisten erfolgreich mit einem 
> Graphik-Tablet WACOM CT-0405-R "verheiratet".
>
> Das Handbuch dafür ist jedenfalls aus dem Jahr 1997!!!
>
>
> @Wolfgang
>
> Reicht das als Vollzugsmeldung?
>
>   
Aber dicke. Nehme an, war problemlos. :-)

@Mark-Andre: Ähnlich wie Stefan, mein momentan ältestes ist ein Thinkpad
X20. Alt. Läuft aber alles drauf. Nur manches würde deutlich flotter
laufen wenn mer RAM da wäre. Ist aber nicht mehr erweiterbar.

Generell sind meine Erfahrungen mit alter Hardware folgende: neuere
Kernel etc machen eigentlich keine Probleme. Ein Problem ist eher der
Arbeitsspeicherbedarf (da du die alten Kisten oft nur bedingt aufrüsten
kannst)der Windowmanager und Programme. Hier hilft z.B. XFCE statt Gnome
oder KDE zu verwenden.

Gruß

Wolfgang



----
--
Kommt im März die Sommerzeit, bleibts länger hell für Schwarzarbeit.

-- Urban Priol --

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 260 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : http://www.easylinux.de/pipermail/ubuntu/attachments/20100610/00ff811b/attachment.pgp