[EasyLinux-Ubuntu] Evolution hat keine Netzwerkverbindung

Karl-Heinz Wallon Farbmaler at freenet.de
So Jan 2 17:22:51 CET 2011


Am Mittwoch, den 29.12.2010, 15:17 +0100 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer:

Hallo Stefan, hallo mitleser,

so jetzt hab ich mal ein bisschen aufgepasst und nachgeschaut.

ACHTUNG hier geht es um Evolution 2.3.?? unter Squeeze!

> Du hast einen groben Fehler in Deiner Konfiguration!

Kann sein, aber wo?

Ich starte meinen Laptop mit eingestecktem LAN-Kabel und die
Internetverbindung verhält sich wie folgt:
fetchmail - holt brav die E-Mails ab und legt Sie in den lokalen Konten
	    ab, alle drei Minuten, ohne diese zu löschen
Firefox - funktioniert sofort
Gekko - funktioniert sofort
gftk - funktioniert sofort
Slypheed - funktioniert sofort (abholen lokal, versand über smtp)
Evolution - E-Mail abholen/versenden funktioniert NICHT weil der Button
inaktiv

Starte ich den Laptop ohne Kabel aber mit aktiviertem WLAN ist in
Evolution der abholen/versenden Button aktiv und ich kann meine E-Mails
(aus dem lokalen) Postfach abholen und über smtp versenden.
Unter WLAN geht Evolution also ganz normal.

Was hab ich an Hardware:
Konsole: lspci (natürlich nur ein Auszug)
(WLAN) Network Controller Atheros AR9285
(LAN ) Ethernet Atheros AR8132

Ich denk immernoch, das was in Handbuch von Evolution steht, könnte dreh
und Angelpunkt sein.
Wenn ich das richtig verstehe, müssen:
Die Einstellungen in gconf-system_proxy und gconf-porxy gleich sein, UND
mit den Einstellungen die ich im Gnome-Command-Center (da gibt es einen
Eintrag Netzwerk-Proxy) einstelle , übereinstimmen.
Wenn ich das aber beobachte, dann werden Änderungen des des GCC sofort
in die gconf geschrieben. Auserdem ist das im GCC vorhandene
Netzwerk-porxy nichts anderes als unter
Evolution-Bearbeiten-Einstellungen-Netzwerkeinstellungen.
Da kann also im normalfall gar nichts anders sein.

Gibts noch mehr Netzwerkeinstellungen?

Gruß Karl-Heinz


-- 
Welches System?
Debian Lenny / XFCE, was denn auch sonst!



Mehr Informationen über die Mailingliste Ubuntu