[EasyLinux-Ubuntu] Cups anders herum:

Hauke Hollund hauke.hollund at web.de
Mo Jan 24 16:27:21 CET 2011


Am 24.01.2011 15:26, schrieb Heinz-Stefan Neumeyer:
> Am Montag, den 24.01.2011, 08:56 +0100 schrieb Hauke Hollund:
>
> Hallo Hauke
>
>>
>> Wozu muss dann Cups installiert sein und der Dämon laufen??
>> (Wurde bei der Installation von Squeeze/Xfce automatisch wohl mit
>> installiert.)
>>
> CUPS ist ein Systemdienst, wie cron/anacon shorewall, spmad, fetchmail,
> acpi, ntpd, alsa, network usw. usf.
>
> Du kannst ihn natürlich abschalten oder evtl. sogar ganz deinstallieren.
> Aber wo ist da der tiefere sittliche Nährwert... :-)
>
> Ich frage mich auch, wozu ich in diesem Zusammenhang auf jedem meiner
> Linux-System den hplip-Kram samt Anhang brauche - obwohl ich mein Lebtag
> noch nie einen HP-Drucker hatte!
> Aber das sind Dinge, von denen ich die Finger lasse, so lange sie mir
> nix am Kopp tun! ;-)

Wobei doch immer gesagt wird:
Du brauchst keine Firewall, schalte nur nichtbenötigte Dienste aus und 
das wars....

Zitat aus: http://www.galileocomputing.de/2165?GPP=opubu4

16.7.4 Nicht benötigte Dienste und Startprogramme deaktivieren topZur 
vorigen Überschrift

Während die Dienste größtenteils schon während des eigentlichen Bootens 
aktiviert werden und für alle Benutzer des Systems gelten, kommen die 
Startprogramme erst nach dem Einloggen ins Spiel. Nicht benötigte 
Dienste und Startprogramme kosten unnötige Zeit und lassen sich 
problemlos deaktivieren. Zu diesem Zweck sind sogar grafische Werkzeuge 
vorhanden.

Die Diensteverwaltung erreichen Sie über das Menü System • 
Systemverwaltung • Dienste. Nach dem Betätigen des Buttons Entsperren 
und Eingabe Ihres Passworts können Sie nicht benötigte Dienste 
deaktivieren, indem Sie das jeweilige Häkchen davor entfernen. Wenn Sie 
beispielsweise keine externen Geräte per Bluetooth ansprechen möchten, 
brauchen Sie den Bluetooth-Dienst auch nicht beim Booten zu aktivieren.

Die Startprogramme sind benutzerabhängig und verbergen sich daher unter 
System • Einstellungen • Sitzungen. Auch hier finden Sie eine Auflistung 
aller Startprogramme mit einer entsprechenden Checkbox davor. 
Deaktivieren Sie an dieser Stelle ungebetene Startprogramme.

Ende Zitat.

OK, So ein Programm habe ich unter Xfce noch nicht gesehen, in dem man 
das machen könnte, aber hier mal zur Diskussion.

Gruß Hauke


Mehr Informationen über die Mailingliste Ubuntu