[EasyLinux-Ubuntu] Flame Aktualisierung vs Neuinstallation

Alfred Zahlten a.zahlten at googlemail.com
Mi Aug 20 23:56:37 CEST 2014


Am 20.08.2014 um 21:58 schrieb Joerg Guenther:
Hallo Joerg,

> jetzt trete ich ihn los, den Stein der alles ins Rollen bringt.
> Alfred hat auf den letzten Thread geantwortet:
> <quote>
> Macht zwar etwas mehr Arbeit, dafür habe ich allen alten Palast los.
> </quote>
> Mit Palast meint er hoffentlich nicht sein Dach überm Kopf, sondern den
> alten Ballast.
Ballat war gemeint.
> Mich treibt die Neugier, wenn ich hier oder an anderer Stelle von
> Anwendungen lese, die ich nicht kenne, mein Interesse wecken, dann
> installiere ich sie. Nach dem Austesten ist nicht zwingend eine
> Entscheidung fällig, man könnte sie ja noch mal gebrauchen.
> Bei mir ist das dann wie vor einem Kleiderschrank, was man länger nicht
> getragen hat, kann man getrost entsorgen.
Wenn ich dich richtig verstehe ist dein Kleiderschrank eine Festplatte 
in die du alles installierst.

> Oder erklärt ihr mir wirklich, dass ihr alle Installationen, die ihr
> nicht braucht, sofort wieder aus dem System entfernt?
Bei mir ist das anders. Mein Dsktop hat unter den optischen Laufwerken 
einen Trägerlosen Einschub für 3.5" SATA Platten, dort werkelt dann das 
System das ich mir ausgesucht habe mit voller Geschwindigkeit.

Zum ausprobieren reich mir schon einer Live DVD aus. Kommt so eine Live 
schon mit der Hardwareerkennung nicht klar, weg damit.
In Einzelfällen installiere ich auf eine USB Platte um längere Zeit zu 
sehen wie sich ein gewünschtes Linux-System weiterentwickelt.
So wird momentan mein Manjora betrieben.

Ein Testsystem wird erst gelöscht wenn ich die Platte wieder brauche.

-- 
Gruß Alfred

Lenovo X200, Memory total 3849 MiB, FP-WD10JPVX-22J, Bluetooth.
LinuxMint 17 (qiana), Gnome 3.8.4, Kernel 3.13.0-30-lowlatency
Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU  P8600  @ 2.40GHz,



Mehr Informationen über die Mailingliste Ubuntu