[EasyLinux-Ubuntu] Drucker "spinnt": Kyocera FS-1010

Rainer spots4as at gmx.de
Di Dez 12 22:04:31 CET 2017


Hallo Matthias,

Am Mon, 11 Dec 2017 23:03:11 +0100
schrieb Matthias Müller <matth_mueller_hbg at posteo.de>:
> 
> Das Problem hier, wird in den ersten vier(!) Zeilen des Bildes
> beschrieben. Das Problem ist, sie sind schwer zu interpretieren, weil
> Kyocera, wie alle Druckerhersteller, nicht genug Infos liefert.
> 
> Der Drucker läuft in ein timeout, weil er ein OFFENDING COMMAND
> (übersetzt: beleidigendes Kommando, gemeint: ungültiges Kommando)
> erhält. Der Knackpunkt ist, er sagt nicht welches.
> 
> Versuche mal statt Postscript 2 hier Postscript 1 zu verwenden,
> Sollte eine Einstellung in der Ausgabekonfiguration deines Druckjobs
> sein. 

Beim Erteilen eines Druckbefehls einer LO-Datei wird zunächst ein
Fenster für die Druckerauswahl geöffnet, das auch mit einem
"Eigenschaften"-Button versehen ist. Klicke ich den an und anschließend
den Reiter "Gerät" sehe ich in der Zeile "Druckersprache" die Angabe:
"Automatisch: PDF". Offenbar ist es Teil der Standardkonfiguration von
LO: Unter "Extras -> Optionen -> Drucken" war im Abschnitt "Druckdaten
reduzieren" die Option "PDF als Standarddruckformat" aktiviert. Habe
ich jetzt deaktiviert, und als Druckersprache erscheint jetzt
"Automatisch: PostScript (Level des Treibers)". Ändert aber nichts am
Problem. Hab's jetzt auch mal an einem zweiten Rechner ausprobiert (noch
mit der alten LO-Einstellung): Genau dasselbe Phänomen mit
entsprechenden Meldungen auf der 2. gedruckten Seite.
>
> Versuchen kannst du auch auf PCL5 umzustellen.
> 
Habe ich jetzt auch versucht und von diesen Treibern:

http://picpaste.de/FS-1010_Treiber-dXWRfcrB.png

... den letzten gewählt. Funktioniert. Leider aber ist bei dem das
Druckbild nach unten verschoben. Selbst eine Rückstellung auf
die LO-Option "PDF als Standarddruckformat" führt zu demselben Ergebnis.

> Einen Versuch die PPD-Datei zu ersetzen, könnte es auch wert sein.
> 
Bei verschiedenen Treiber-Änderungen habe ich ohnehin immer die Option
"neue PPD verwenden" gewählt:

http://picpaste.de/ppd-Optionen-izFlUfhM.png

> Ansonsten: Was pasiert, wenn du mit lp eine reine Textdatei druckst?

Damit gab es nach meiner Erinnerung (und gibt) es keine Probleme.
Allerdings habe ich mit dem Drucker selten Textdateien gedruckt - und
schon gar keine mit mehreren Seiten. Ist insofern nur bedingt
vergleichbar.

> Was sind das für Dokumente (PDF, ODT, ...)?

odt-Dateien... 

> Ausgabeprogramm (Acrobat Reader, LO, Okular, Evince, ...)?

... von und mit LibreOffice.

Viele Grüße

Rainer



Mehr Informationen über die Mailingliste Ubuntu