[EasyLinux-Ubuntu] Zwei Probleme, eine Ursache? Druckertreiber?

Matthias Müller matth_mueller_hbg at posteo.de
Mi Sep 6 11:32:11 CEST 2017


Hallo Rainer,

Am Mittwoch, 6. September 2017, 10:39:02 CEST schrieb Rainer:
> Hallo Uwe,
> 
> Am Wed, 6 Sep 2017 10:21:29 +0200
> 
> schrieb Uwe Herrmuth <u.herrmuth at gmx.de>:
> > > > In Druckereigenschaften -> Auftragsoptionen -> Textoptionen
> > > > jedenfalls blieb unter "Oberer Seitenrand" eine testweise Erhöhung
> > > > von 0 auf 30 ohne Wirkung.
> > 
> > Das hat IMHO nichts mit der direkten Änderung in der PPD-Datei zu tun.
Stimmt,

> 
> Wieso nicht?
Das sind Optionen, die der Druckerfilter von CUPS umsetzt. Was Uwe meint ist 
die Definition der Hardwarefähigkeiten des Druckers.
Die PPD-Datei ist eine Datei in der der Druckerhersteller beschreibt, was der 
Drucker kann. Die "imageable area" ist ein Bereich, den der Drucker rein 
physikalisch bedrucken kann. Der muss neu definiert werden.

Hier mal ein Auszug aus der "PostScript® Language Reference; Third edition; 
Adobe Systems Incorporated":
> Conceptually, user space is an infinite plane. Only a small portion of this
> plane corresponds to the imageable area of the output device: a rectangular
> area above and to the right of the origin in default user space. The actual
> size and position of the area is device- and media-dependent. An
> application can request a particular page size or other media properties by
> using the LanguageLevel 2 operator setpagedevice, described in Section
> 6.1.1, “Page Device Dictionary.”
Wenn du mal Lust hast (oder dir langweilig ist) ganz tiiiiieeeeef in die 
Feinheiten von Postscript einzutauchen, dann ist dieses Dokument dein Freund.

Ich würde aber eher an den sogenannten "hardware options" (HWmargins in der 
PPD-Datei) ansetzen. Hier sind spezielle Hardwarefeatures, die der Drucker 
unterstützt.

> Die Änderungen dort erfolgen auch in Punkt.
Das stimmt zwar, ist aber trotzdem der falsche Ort. Du definierst mit der 
Eingabe einen "Oberen Rand", den der Drucker nicht nutzen soll.

> Und falls
> tatsächlich nicht: Wo finde ich die PPD-Datei?
Vermutlich/Wahrscheinlich/Ziemlich sicher unterhalb von "/etc/cups/ppd".

-- 
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Müller
(Benutzer #439779 im Linux-Counter http://counter.li.org)
PS: Bitte senden Sie als Antwort auf meine E-Mails reine Text-Nachrichten!
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 228 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/ubuntu/attachments/20170906/c24ac609/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Ubuntu